August 14, 2022

Anne Cheetham ist neue Bürgermeisterin in Rossendale

Anne Cheetham ist neue Bürgermeisterin in Rossendale
Konservative Stadträtin repräsentiert die englische Partnerstadt für ein Jahr

Der Rat der englischen Partnerstadt Rossendale wählte nun die Stadträtin Anne Cheetham zur Bürgermeisterin. Für ein Jahr nimmt Cheetham die Aufgabe gemeinsam mit ihrer Stellvertreterin Dorothy Jones wahr. Die ehemalige Richterin sammelte nicht nur als Rossendaler Stadtverordnete, sondern auch als Vorsitzende des Grafschaftsrats von Lancashire Erfahrungen in der kommunalen Arbeit. Bürgermeister Thomas Kerkhoff gratulierte seiner neuen Amtskollegin und ihrer Stellvertreterin zur Wahl.

Anne Cheetham arbeitet im Rossendaler Rat im Ausschuss für „Ernennungen und Einsprüche“ sowie „Gemeindepartnerschaft Haslingden mit Edenfield“ mit, vertritt Rossendale in externen Gremien und im Vorstand des East Lancashire Railway Trust.

Spannende Anekdoten aus dem Leben

Anne Cheetham bringt eine breite Palette von Erfahrungen in ihr neues Amt als Rossendaler Bürgermeisterin ein. So hat sie unter anderem im Strangeways-Gefängnis Tee serviert und die erste weibliche Premierministerin der Welt, Sirimavo Bandaranaike aus Sri Lanka, getroffen. Cheetham war 29 Jahre lang als Richterin tätig und bearbeitete Tausende von Fällen, darunter auch den bekannten Mordfall der Sophie Lancaster.

Einsatz für Pflegekinder

Anne Cheetham hat zwei erwachsene Kinder und eine Enkelin. Zusammen mit ihrem 2007 an Krebs verstorbenen Ehemann Jeffrey hat sie 24 Kinder in Pflegefamilien untergebracht. Als Stadträtin stärkt sie das Bewusstsein für Pflegefamilien und Adoption. Sie sagte: „Als wir Kinder in Pflegefamilien aufnahmen, sahen Jeffrey und ich, dass sie schwierige Zeiten durchgemacht hatten, bevor sie zu uns kamen. Wir wussten, dass wir ihnen helfen und sie unterstützen konnten.“

Auszeichnungen für ehrenamtliches Engagement

Die neue Bürgermeisterin Anne Cheetham wurde von Königin Elisabeth II. mit einem MBE (Member of the Order of the British Empire – dt. Mitglied im britischen Ritterorden) und von Prinz Charles mit einem OBE (nächster Rang als Officer im gleichen Orden) für ihre Arbeit in der Pflege ausgezeichnet. 2014 schloss sie sich bei der BBC-Fernsehshow Eggheads einem reinen Frauenteam der Soroptimistinnen von Ramsbottom an und gewann 9.000 Pfund, die für wohltätige Zwecke gespendet wurden, unter anderem für lokale Wohltätigkeitsorganisationen und für eine neue Schule in Sierra Leone.

Sammeln für die Krebsforschung wichtiges Anliegen

Anne Cheetham war ehrenamtlich für den Women’s Voluntary Service (jetzt Royal Voluntary Service – Königlicher Wohlfahrtsdienst) in örtlichen Krankenhäusern und bei Meals on Wheels (dt. Essen auf Rädern) tätig. Sie arbeitete auch als Organisatorin für die Krebsforschungskampagne, die direkt Geld für das Paterson Institute (Teil des Christie Hospital in Manchester) sammelte. Die Wohltätigkeitsorganisation trug dazu bei, innerhalb von zwei Jahren 25 Millionen Pfund für eine neue Jugendkrebsstation in Manchester zu sammeln. Dieses Thema bleibt ihr ein wichtiges Anliegen.

Rossendale hat eine neue Bürgermeisterin

Quelle: Stadt Bocholt

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News