Anstoß zur Europawahltour im Deutschen Fußballmuseum Dortmund



Anstoß zur Europawahltour im Deutschen Fußballmuseum Dortmund / Kulturministerin Ina Brandes und BVB-Spielerlegende Lars Ricken werben bei Jugendlichen für grenzenlose Demokratie

Pressemitteilung des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW

Europa ist ein Teamsport! Das konnten rund 100 Jugendliche ab 16 von zehn Schulen aus dem ganzen Ruhrgebiet im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund erleben: Hier startete die große Europawahltour der Landeszentrale für politische Bildung – mit Kulturministerin Ina Brandes, BVB-Legende Lars Ricken und Museumsdirektor Manuel Neukirchner. Unter dem Motto „demokratie leben. Du bist Europa!“ wird die Tour bis zur Wahl am 9. Juni 2024 in insgesamt 20 Städten Station machen.

Zum Auftakt der Tour offenbarten Ministerin Ina Brandes und Lars Ricken auf dem Podium ihre ganz persönliche Beziehung zu Europa. Im Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern machten beide deutlich, wie relevant die Europäische Union für Frieden und Demokratie ist. Den Anstoß auf dem Platz gaben die Ministerin und der Fußballer ebenfalls gemeinsam: Die Jugendlichen konnten beim Fußballmatch unter dem Titel „Wie spielt die EU?“ Flagge zeigen und sich austoben.

Kulturministerin Ina Brandes: „Auf zwei Highlights in Europa freue ich mich in diesem Jahr ganz besonders: Die Europawahl und die Fußball-Europameisterschaft. Zusammen mit 4,8 Millionen jungen Leuten dürft ihr zum ersten Mal bei der Wahl mitbestimmen. Eure Stimme ist wichtig, weil sie entscheidet, wie es in Europa weitergeht. Ich verdanke Europa einige sehr wertvolle Freundschaften, weil ich als Studentin mit dem Erasmus-Programm für Studenten und Auszubildende ins Ausland gehen konnte. Genau solche Erfahrungen wünsche ich Euch! Nutzt die einzigartigen Chancen einer grenzenlosen Demokratie. Unternehmt Reisen mit Interrail, lernt Sprachen, schließt Freundschaften!“

BVB-Spielerlegende Lars Ricken: „Als Nachwuchskoordinator habe ich mir ein Spiel von unserer U10 angeschaut. Es fiel ein Tor und die Jungs sind ausgerastet vor Freude. Alle sprangen auf den Torschützen. Da lag ein Knäuel aus vier unterschiedlichen Nationen, drei unterschiedlichen Religionen, vier unterschiedlichen Hautfarben. Das war der Moment, in dem ich gemerkt habe: Das ist Europa. Diesen Teamgeist, diese Begeisterung gibt es nur in Europa“.

Die Landeszentrale für politische Bildung informiert bei ihrer Europawahltour multimedial und interaktiv rund um das Thema Europäische Union. Zu den vielfältigen Angeboten gehören etwa ein analoges und ein digitales Europa-Quiz oder ein Europarad, das zum Nachdenken über Demokratie anregt. Animationsclips informieren kurz und knapp über die Wahlen und die Bedeutung der Europäischen Union. Lehrkräfte können für ihre Schülerinnen und Schüler Workshops wie „Kick for Europa“ oder „Mein Europa und ich!“ buchen. Ein digitaler Wahl-O-Mat wird ab dem 7. Mai von der Bundeszentrale für politische Bildung zur Verfügung gestellt. Die Europawahltour wird von Social-Media-Aktivitäten auf Instagram und auf dem auf TikTok Kanal realtalk.nrw begleitet.

Stationen der Europawahltour 2024 „demokratie leben. Du bist Europa!“
17. April ab 09:00 Uhr: Dortmund-Dorstfeld: Wilhelmplatz
18. April ab 09:00 Uhr: Hamm: An der Falkschule 9
21. April ab 12:00 Uhr: Rhede: Schloßstraße 1
25. April ab 11:00 Uhr: Wuppertal: Bergische Universität, Innenhof
29. April ab 09:00 Uhr: Gelsenkirchen: Berufskolleg Königstraße
29. April ab 15:00 Uhr: Gelsenkirchen: JVA (nicht öffentlich)
3. Mai ab 13:30 Uhr: Heinsberg: JVA (nicht öffentlich)
7. Mai ab 10:00 Uhr: Bonn: Gustav-Stresemann-Institut
9. Mai ab 11:00 Uhr: Rheine: Stadtpark Rheine
11. Mai ab 13:00 Uhr: Essen: vor der evangelischen Marktkirche
13. Mai ab 10:00 Uhr: Oberhausen: Saporoshje-Platz
14. Mai ab 09:00 Uhr: Herford: Rathausplatz
16. Mai ab 10:00 Uhr: Lemgo: Marktplatz
17. Mai ab 10:00 Uhr: Erkelenz: Berufskolleg, Westpromenade 2
22. Mai ab 10:00 Uhr: Aachen: Am Rathaus: Morlaixplatz 1
24. Mai ab 12:00 Uhr: Köln: Gesamtschule Innenstadt, Severinswall 40
27. Mai ab 13:30 Uhr: Attendorn: Akademie Biggesee
29. Mai ab 14:00 Uhr: Düsseldorf-Rath: Am Gatherhof
6. Juni ab 09:30 Uhr: Düsseldorf: Johannes-Rau-Platz (Abschlussveranstaltung)

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website der Landeszentrale für politische Bildung: https://www.politische-bildung.nrw.de


Sie eröffneten die Europawahltour der Landeszentrale für politische Bildung: (v.l.n.r.) Lars Ricken, Schülerin Romance Bassingha, Carsten Cramer (BVB-Marketinggeschäftsführer), Ministerin Ina Brandes, Auszubildender Siyar Aslan, Milad Tabesch (Initiative „Ruhrpott für Europa“), Guido Hitze (Leiter Landeszentrale für politische Bildung), Manuel Neukirchner und Poetry Slammerin Sandra da Vina.

©  MKW/ Stephan Schütze

Sie eröffneten die Europawahltour der Landeszentrale für politische Bildung: (v.l.n.r.) Lars Ricken, Schülerin Romance Bassingha, Carsten Cramer (BVB-Marketinggeschäftsführer), Ministerin Ina Brandes, Auszubildender Siyar Aslan, Milad Tabesch (Initiative „Ruhrpott für Europa“), Guido Hitze (Leiter Landeszentrale für politische Bildung), Manuel Neukirchner und Poetry Slammerin Sandra da Vina.


Ministerin Ina Brandes und BVB-Spielerlegende Lars Ricken gaben gemeinsam den „Anstoß“ für die Europawahltour.

©  MKW/ Stephan Schütze

Ministerin Ina Brandes und BVB-Spielerlegende Lars Ricken gaben gemeinsam den „Anstoß“ für die Europawahltour.


Quelle: Kreis Borken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert