Januar 27, 2023

„Auf der Spur des Goldes“:

„Auf der Spur des Goldes“:
Neuer Escape-Room im kult Westmünsterland in Vreden lädt ab sofort zum Rätseln ein

Seit Jahren erfreuen sich „Escape-Rooms“ weltweit großer Beliebtheit. Das sind realitätsnahe Themen-Räume, in denen Besucherinnen und Besucher unterschiedliche Rätsel lösen müssen, um sich aus den Räumen zu befreien und sie als Sieger verlassen zu können. Ab sofort darf auch im kult Westmünsterland „Auf der Spur des Goldes“ gerätselt werden. Im neuen Escape-Room im Kulturzentrum in Vreden können Gruppen von circa drei bis sechs Personen das mysteriöse Verschwinden der Heimatforscherin Luise Leusing aufklären. „Das Spiel eignet sich perfekt für Unternehmungen im Freundeskreis, für Familienausflüge und Junggesell/innenabschiede, aber auch als Teambuilding-Maßnahme. Zusammen knobeln und dabei Spaß haben ist das Motto unseres neuen Escape-Rooms“, freut sich kult-Leiterin Silke Röhling.

Die Spielerinnen und Spieler begeben sich für 60 Minuten in den Raum, um dort einen mysteriösen, aber natürlich fiktiven Fall aufzuklären. „Die Heimatforscherin Luise Leusing, im ganzen Münsterland eine Autorität für die Geschichte der Region, ist verschwunden. Genau in dem Moment, indem sie eine sagenhafte Entdeckung gemacht hat … Alles, was sie hinterlassen hat, sind ein Brief und der Schlüssel zu ihrem Büro. Die Spielerinnen und Spieler bekommen nun die Gelegenheit, dieses Verschwinden aufzuklären. Doch die Zeit läuft, denn auch andere sind auf der Spur von Luise Leusing und ihrer Entdeckung“, heißt es in der Spielbeschreibung. Das Konzept von Escape-Rooms ist dabei simpel: Die Gruppe macht eine ganz besondere Spielerfahrung, die Teammitglieder tauchen ab in die Welt der Heimatforscherin Luise Leusing, der Raum selbst wird zum „Spielbrett“ und die Spielerinnen und Spieler sind mittendrin. Alles darf und muss untersucht, richtig kombiniert werden und es sind Rätsel zu lösen und Schlösser zu knacken.

„Unser Escape-Room ‚Die Spur des Goldes‘ bietet eine tolle Möglichkeit, spielerisch und innerhalb einer fiktiven Handlung Inhalte zu vermitteln“, erklärt die kult-Leiterin. Der Escape-Room ist der erste Baustein des kult für das Themenjahr „1623 – Zwischen Himmel und Hölle“, mit dem Kulturakteurinnen und -akteure im gesamten Kreisgebiet 2023 an den 400. Jahrestag der historischen Schlacht am Lohner Bruch bei Stadtlohn erinnern.

Entwickelt und realisiert wurde der Raum mit seiner Geschichte und seinen Rätseln von Mitgliedern aus dem kult-Team. „Natürlich sind wir ganz gespannt darauf, ob alles klappt und wie der Raum von den Besucherinnen und Besuchern aufgenommen wird“, sagen Flemming N. Feß und Gregor Greve, die im kult das Projekt koordiniert haben. „Wir sind uns aber sicher, dass wir eine spannende Spielerfahrung geschaffen haben sowohl für Besucherinnen und Besucher, die schon viele solcher Räume gelöst haben, als auch für alle ohne Escape-Room-Erfahrung.“

Das Ergebnis kann nun selbst von allen Bürgerinnen und Bürgern begutachtet werden. Geöffnet ist der Escape-Room dienstags bis sonntags in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, freitags zusätzlich bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet pro Gruppe 50 Euro. Buchungen können per E-Mail an kult@kreis-borken.de, per Telefon unter 02861/681-1415 oder im Online-Shop des kult unter https://kult-westmuensterland.ticketfritz.de/Event/Kalender/11623?typ=Vorlage&wert=Escape-Room%20%22Die%20Spur%20des%20Goldes%22 getätigt werden. Mehr Informationen zum neuen Escape-Room gibt es auf der Internetseite des kult unter www.kult-westmuensterland.de.

Der neue Escape-Room im kult Westmünsterland in Vreden: „Die Spur des Goldes“

©  

Gregor Greve (li.) und Flemming N. Feß aus dem kult Westmünsterland in Vreden laden dazu ein, der „Spur des Goldes“ im neuen Escape-Room zu folgen.

©  

Quelle: Kreis Borken

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News