Ausstellungsfahrt zu Rousseau und die vergessenen Meister

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Bocholt (EUBOH). Ausgebucht war die Fahrt zur Ausstellung „Rousseau und die vergessenen Meister“ im Folkwang-Museum Essen. Im Rahmen von drei Führungen lernten die Mitglieder der Deutsch-Britischen, Deutsch-Französischen und Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Bocholt e.V. vielfältige Kunstwerke zum Motto „Der Schatten der Avantgarde“ kennen.
Künstler ohne akademische Ausbildung und zumeist ohne Zugang zu den hergebrachten und sich neu formierenden Verbreitungswegen malten Werke auf Augenhöhe mit den besten Künstlern des 20. Jahrhunderts.
Selbstportrait und Lebensbäume
André Bauchant beeindruckte mit seinem Selbstportrait als Gärtner im elterlichen Betrieb genauso wie Morris Hershfield mit dem Bild „Mädchen mit Tauben“.
Erstmalig wurden alle sechs großformatigen Bilder der französischen Künstlerin Séraphine Louis, die bedeutendste Vertreterin der naiven Kunst in Frankreich, im Folkwang-Museum gezeigt. Ihre „Lebensbäume“, die Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges in Lack auf Leinwand zeigten, beeindruckten die Bocholter Besucher.Auch berühmte Künstler wie Paul Gauguin, Pablo Picasso und Paula Moderssohn-Becker reihten sich in die Galerie der avantgardistischen Gemälde dieser Sonderausstellung ein.
Zusammenarbeit der Gesellschaften
Nach einem gemütlichen Aufenthalt im Museumscafé war noch Zeit, die kostenlosen Dauerausstellungen im Folkwang-Museum anzusehen. Die drei Gesellschaften führen seit einigen Jahren die Ausstellungsfahrten am zweiten Freitag im Januar mit Unterstützung des Europe-direct Informationszentrums durch.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp