Dixi Dickmann

Über Dixi Dickmann

Das Projekt Orbis liefert verständliche Informationen in mehreren Sprachen, in denen ein Großteil der in Bocholt lebenden Menschen erreichbar ist. Die Berichte erstellt allein die Projektgruppe. Inhaltlich verantwortlich ist Hans-Jürgen Dickmann, Up'm Höwel 45, 46399 Bocholt, Telefon 02871 3 17 82

Orbis zu Gast bei “juneart”

In der Eintrachtstraße 82 (Ecke Schwarzstraße) in Bocholt befindet sich die Galerie “juneart” von June Erkelenz. June ist eine Künstlerin, die 1969 aus England gekommen ist. Jeden 1. Sonntag im Monat findet dort eine Veranstaltung statt, zum Beispiel eine Autoren- Lesung. Am Sonntagnachmittag stellten Emamahmad Azimi und Jürgen Dickmann das Projekt Orbis vor. In gemütlicher […]

Bilder einer Flucht

Am 7.10.2019 findet dazu von 18:30 bis 20:30 eine Begleitveranstaltung in den Räumlichkeiten der Stadtsparkasse Bocholt, Markt 8. statt. Ausstellungs-Initiatorin Gerburgis Sommer aus Haltern wird über Fluchtgeschichten und ehrenamtliches Engagement referieren und durch die Ausstellung führen. Außerdem wird Suleiman Saado aus dem Irak von seiner Fluchtgeschichte erzählen und so der Flucht nicht nur ein Gesicht […]

Der Arbeitsmarkt ruft dich! Volkshochschule gibt Bewerbungstraining!

Die Bewerbung ist wie eine Eintrittskarte in ein Unternehmen. Man sendet die Bewerbung, um zu sagen: „Ich passe gut zu dem Unternehmen und ich sollte den Job erhalten.“ In Deutschland sind Zertifikate besonders wichtig. Sie sind Zeugnisse darüber, dass ein Beruf erlernt wurde.Mit dem Zertifikat, das auch Gesellenbrief oder Studienabschluss genannt wird, dokumentiert der Bewerber, dass das Wissen vorhanden ist, mit dem die Berufstätigkeit ausgeübt werden kann. Nur was ist, wenn die Zertifikate fehlen?Oder wenn der Beruf in einem anderen Land erlernt wurden, der Abschluss nicht so vorliegt, wie er in Deutschland verlangt wird? – Dann ist es noch wichtiger genau zu wissen, was man kann. „Stärken kennen – Stärken nutzen“ –Dafür muss man seine Stärken auch benennen können und begründen können, warum man diese Stärken hat. Stärken werden auch in der Freizeit, beim Hobby und in allen Lebensbereichen erworben. Wenn also der Abschluss nicht passt, dann sollten die Stärken als Zertifikat vorliegen. Damit lässt sich dann so manche Tür zu einem guten Job öffnen, die bisher verschlossen war. Mit dem Angebot KOMM – AN: Der Arbeitsmarkt ruft dich – Antworte mit deinen Stärken wird genau die Möglichkeit geboten. Durch eine Beurteilung werden die Stärken sichtbar gemacht. Die ProfilPASS Berater erstellen ein Kompetenzprofil. Und das Beste ist,das Zertifikat darüber ist sogar vom Leibnitz Institut in Kooperation mit derVolkshochschule.Der Kurs ist für zugewanderte Menschen, für Menschen, die sich beruflich verändern möchten. Bedingung: Teamarbeit!Montagabend, 09. September 2019 geht es los. Eine Anmeldung ist wichtig Kurs Nummer 10151, Beginn 18.30 Uhr in der Volkshochschule amSüdwall 4a.Beschank Mohammed und Elisabeth Schmeinck sind zertifizierte ProfilPASS Berater. Das Land unterstützt das Angebot, weil es so gut ist und deshalb nimmt die Volkshochschule auch keine Kursgebühr.Mitzubringen sind Schreibzeug und Papier. […]

Aquarellmalen in der VHS

Aquarellmalerei macht nicht nur Spaß – sie bringt auch immer wieder Überraschungen. Und die sind meistens positiv, denn das unkontrollierte  Spiel der Farben mit dem Wasser bringt oft die schönsten Bilder hervor.Trotzdem sind die Ergebnisse nicht zufällig, denn durch geübte Technik und schnelle Entscheidungen erhält das Aquarell seine charakteristische Wirkung.Gerade das möchten wir in den […]

Interkulturelle Wochen mit großem Programm

Am Sonntag, 1. September, beginnen die interkulturellen Wochen in Bocholt. Sie dauern bis zum 30. November. In dieser Zeit gibt es viele interessante Veranstaltungen mit Themen aus verschiedenen Kulturen. Dabei kann man Kultur auf ganz verschiedene Weise erleben, Neues kennenlernen, vielen Menschen begegnen und sich mit ihnen austauschen. Fast immer ist die Teilnahme kostenfrei.Orbis stellt das Programm für jeweils einen Monat vor und wird außerdem einzelne Veranstaltungen noch einmal ankündigen.Das Programm für September:- Juan Lopez Casanava, Vorsitzender des Integrationsrates der Stadt Bocholt, eröffnet die interkulturellen Wochen am Sonntag, 1. September, um 11 Uhr bei einem großen Sommerfest. Es findet im Stadtteil Feldmark, auf der Grünfläche am Azurit-Seniorenheim (Ecke Lowicker Straße/Wiesenstraße) statt und dauert bis 18 Uhr.Dort gibt es ein Bühnenprogramm mit Musik, Tanz und Sport, Speisen und Getränke und viele Angebote für Kinder.- Ebenfalls am 1. September, von 11 bis 18 Uhr, findet im und am Kunsthaus (Ecke Osterstraße/Alter Ostwall) der Bocholter Büchermarkt statt. Dort gibt es außer ganz vielen Büchern auch Lesungen, Musik, Speisen und Getränke.- Eine Exkursion mit dem Fahrrad zu den drei jüdischen Friedhöfen in Bocholt beginnt am 8. September um 14.30 Uhr an der Aa-Brücke bei den Arkaden, neben Café Sahne. Teilnehmer müssen sich bei der Familienbildungsstätte anmelden (02871/239480).Zu einem Sommerfest laden die Naturschutzorganisationen NABU und NAJU am Sonntag, 15. September ein. Von 11 bis 18 Uhr informieren viele Aussteller auf der Festwiese am Bocholter Aasee zu den Themen Naturschutz, Umweltschutz und Tierschutz. Es gibt vegetarische und vegane Speisen, Kaffee und Kuchen und für Kinder das Jugendumweltmobil, in dem sie forschen können, ein Bastel-Angebot und eine Hüpfburg.- Gemeinsam mit NABU und dem Integrationsrat führt die Ahmadiyya-Gemeinde am Sonntag, 15. September, von 16 bis 18 Uhr einen Charity Walk durch. Für Kinder unter zwölf Jahren und geflüchtete Menschen ist die Teilnahme kostenlos. Jeder Teilnehmer erhält ein T-Shirt und hinterher ein pakistanisches Essen. Start ist auf der Festwiese am Aasee. Ab 12 Uhr kann man sich dort anmelden.Ein großes Kinderfest zum Weltkindertag findet am Freitag, 20. September, von 15 bis 18 Uhr im St. Josef-Gymnasium (Kapu) am Hemdener Weg 19 statt. Dort gibt es unter anderem Bungee Jumping, Kreativangebote, ein Bühnenprogramm und eine Cafeteria.- Die Gospelfriends treten am Samstag, 21. September, um 12 Uhr auf dem St. Georgs-Platz auf. Sie nehmen damit am Gospelday teil, der Teil der Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“ ist. In ganz Deutschland werden mehrere tausend Sängerinnen und Sänger das Motto-Lied „Soon be done“ singen, das auch in Bocholt gesungen wird. Unter anderem beteiligt sich die Volkshochschule (VHS) an der Aktion. Jeder, der mitsingen möchte, kann sich bei einem Workshop am Samstag, 14. September, von 10 bis 17 Uhr in der „Jungen Uni“ am Stenerner Weg 14a darauf vorbereiten.Filme zum internationalen Tag des Flüchtlings sind am Donnerstag, 26. September, von 9.45 bis 11.15 Uhr im Berufskolleg Bocholt-West, Schwanenstraße 19-21 (Selbstlernzentrum) zu sehen. Im Dokumentarfilm „Kleinheimatfilm“ von Susanne Wüstneck erzählen geflüchtete Menschen ihre Geschichte. Er dauert 75 Minuten. Der folgende Imagefilm informiert über verschiedene Engagement-Bereiche der Flüchtlingshilfe und dauert acht Minuten. Der Eintritt ist frei.- Der Film La La Land mit Emma Stone und Ryan Gosling, mit sechs Oscars und sieben Golden Globes ausgezeichnet, wird am Freitag, 27. September, von 18 bis 21.30 Uhr in englischer Sprache im Medienzentrum am Bahnhof, Hindenburgstraße 5, gezeigt. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 17.30 Uhr. Es gibt eine Einführung, Erklärungspausen und am Ende eine Diskussion. Veranstalter ist die Volkshochschule (VHS) in Kooperation mit der Stadtbibliothek.Zum gemeinsamen interkulturellen Kochen und Essen von Gerichten aus verschiedenen Ländern laden die Caritas und der Arbeitskreis Asyl am Samstag, 28. September, von 10.30 bis 15 Uhr Familien ins Kreuzbergheim (Münsterstraße/Ecke Am Kreuzberg) ein. Kosten: 5 Euro pro Familie. Anmeldung bis 23. September beim Caritasverband, Tel. 02871/25130.- „Schau mich an – Gesicht einer Flucht“ ist der Titel einer Ausstellung in der Zentrale der Stadtsparkasse Bocholt, Markt 8, am historischen Rathaus vom 30. September bis 12. Oktober. Dort sind montags bis samstags Gesichter und Geschichten von Geflüchteten zu sehen und zu lesen, auch von Deutschen, die den Zweiten Weltkrieg und die DDR erlebt haben. Am Montag, 7. Oktober, von 18.30 bis 20.30 Uhr, beleuchtet die Initiatorin der Ausstellung, Gerburgis Sommer, das Thema und berichtet über unerwartete Begebenheiten, die sich durch die Ausstellung ergeben haben. […]

Majas Geschichte

Maja erinnert sich. An die Aufregung, die Spannung, an ihr Herzklopfen. Sie hatte ein Buch geschrieben. Und nun durfte sie daraus vorlesen. An dem bekanntesten und wichtigsten Ort, um neue Bücher vorzustellen: auf der großen, internationalen Buchmesse in Frankfurt. Viele prominente Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus vielen Ländern waren dort. Maja war 14 und die jüngste […]

Come on and Sing – Singen in Gemeinschaft ist am Schönsten

Unter diesem Motto findet eine kostenlose Schnupperprobe mit den GOSPELFRIENDS Bocholt unter der Leitung von Jürgen Bauer statt. Datum: Mittwoch, 28.August 2019, Uhrzeit: 19.45 Uhr bis 21.45 Uhr Ort: Junge Uni, Stenerner Weg 14 A, 46397 Bocholt Der Chor lädt ein zum Kennenlernen und Mitsingen von Gospelsongs. Wer Freude an dieser Musikrichtung hat, ist willkommen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich!Wer Gefallen an der Gruppe findet, hat die Möglichkeit sich bei den GOSPELFRIENDS als Chormitglied anzumelden.Gern sind auch Herrenstimmen willkommen, damit die vierstimmigen Songs mit vollem Klang interpretiert werden können.Die Chorproben des zweiten Halbjahres beginnen ab Mittwoch, 4. September um 19.45 Uhr.Anmeldungen sind möglich unter www.vhs-bocholt.de unter der Kursnummer BI 1442 . Info: Die GOSPELFRIENDS Bocholt, im Jahr 2010 als Gemeindechor gegründet, sind seit letztem Jahr als Chor unter dem Dach der VHS aktiv, haben bisher 30 Mitglieder und proben ab 4. September 2019 in den Räumen der Jungen Uni am Stenerner Weg 14A in Bocholt. Es wird ein neues Repertoire erarbeitet. Bei den Proben gibt es die gute Möglichkeit seine Singstimme kennenzulernen und weiter zu entwickeln. […]

(Nicht nur) …Ein Sommertipp

Entspannen und Chillen oder Aktiv sein im Bocholter Stadtwald. Im Nordosten von Bocholt befindet sich die “Grüne Lunge” unserer Stadt. Das Gebiet ist so gross wie 97 Fussballfelder. Es gibt dort schattige Plätze und Teiche mit Enten und Schwänen. Ausserdem könnt Ihr Wildschweine, Ziegen und Rehe beobachten. Beliebt bei den Kindern ist der Spielplatz in […]