Autofahrer fährt Mädchen an – aber Kind wollte “nur noch nach Hause”

Bocholt (ots) – Am Donnerstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kurfürstenstraße in Höhe des TSO Ludgerusschule, vormals Klaraschule. An der dortigen Haltestelle habe ein 44jähirger Bocholter einen haltenden Bus langsam überholt. Vor dem Bus sei ein Kind auf die Straße getreten. Trotz einer Vollbremsung des Autofahrers, sei das Mädchen zu Fall gekommen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass es zum Zusammenstoß kam. Das Mädchen habe partout abgelehnt, seinen Namen zu nennen oder den Namen des Autofahrers aufzuschreiben. Es habe nur nach Hause gewollt. Der besorgte Autofahrer suchte eine Polizeidienststelle auf und meldete den Vorfall. Das Kind habe dunkle Haare gehabt und sei zirka neun oder zehn Jahre alt und etwa 1,30 bis 1,40 m groß gewesen. Die Eltern des betroffenen Kindes werden gebeten sich beim Verkehrskommissariat Bocholt zu melden Tel.: 02871/2990.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp