Bank of England setzt Zinspause fort



London (dts Nachrichtenagentur) Die Bank of England setzt ihre Zinspause fort. Die Zentralbank des Vereinigten Königreichs belässt die wichtige Kennziffer zum sechsten Mal in Folge bei 5,25 Prozent an, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Das zuständige Gremium stimmte mit einer Mehrheit von sieben zu zwei für den Schritt. Die zwei Gegenstimmen hätten es vorgezogen, den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 5,0 Prozent zu senken.

Die Entscheidung der Notenbank war von Experten erwartet worden. Die Inflationsrate in Großbritannien ist weiter hoch: Sie war im März auf 3,2 Prozent gesunken, nach 3,4 Prozent im Februar. Die sogenannte Kerninflation schwächte sich in Großbritannien auf einem hohen Niveau ebenfalls nur leicht ab – sie lag im März bei 4,2 Prozent, nach 4,5 Prozent im Vormonat. Die nächste Zinsentscheidung der Bank of England steht am 20. Juni an.

Foto: Bank of England im Finanzviertel von London (Archiv) – via dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert