Bauarbeiten am „Ostwall“ beginnen

25. April bis Ende November 2022 // Geh- und Radwege werden verbreitert, Fahrspuren auf Stadtring zeitweise gesperrt

- Werbung -


Wollen Sie mehr einzigartigen Content lesen? Dann werden Sie jetzt Mitglied und unterstützen Sie unsere Arbeit. Mehr Infos hier

Am „Ostwall“ beginnen ab 25. April 2022 umfangreiche Baumaßnahmen. Neben Arbeiten an Versorgungsleitungen der Bocholter Stadtwerke werden beidseitig Geh- und Radwege verbreitert, neue Fuß- und Radfahrerquerungen über den Ostwall geschaffen und ein Grünstreifen ergänzt.

Die Arbeiten sind in mehrere Bauabschnitte aufgeteilt.

Sie starten im Bereich des Geh- und Radwegs ab „Schonenberg“ in Richtung Kreuzung Ostwall / Münsterstraße / Osterstraße / Theodor-Heuss-Ring. Die innere Fahrbahn der vier Fahrbahnen des Innenstadtringes wird in diesem ersten Bauabschnitt für voraussichtlich 4 Wochen gesperrt. Die Fahrtrichtung Osterstraße/Theodor-Heuss-Ring/Münsterstraße bleibt erhalten.

Nach Abschluss des ersten Bauabschnittes wird sich das Baufeld auf die gegenüberliegende Seite des Innenstadtringes vor die Ostwallterrassen verlagern. Während der Maßnahme wird die äußere der vier Fahrbahnen nicht befahrbar sein. Die Einmündung der Augustastraße in den Ostwall wird gesperrt, da hier Tiefbauarbeiten stattfinden und über den Ostwall eine neue Ampel errichtet wird.

Umleitungen für den Rad- und Fahrzeugverkehr werden ausgeschildert.

Die umfangreiche Maßnahme ist Bestandteil des Mobilitätskonzeptes der Stadt Bocholt mit dem Ziel der weiteren Förderung des Fuß- und Radverkehrs.

Voraussichtliches Ende der gesamten Baumaßnahme ist November 2022.

Verkehrszeichen 123 – Baustelle

Bruno Wansing, Stadt Bocholt

Quelle: Stadt Bocholt

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News