Suche

“Baum des Jahres”: Stadt #Bocholt sucht Paten für eine Esskastanie

“Baum des Jahres”: Stadt #Bocholt sucht Paten für eine Esskastanie
all News slider

Bocholt (PID). Die Esskastanie ist zum “Baum des Jahres 2018” erkoren worden. Die Stadt Bocholt sucht nun einen “Paten” bzw. eine “Patin” für das Gehölz. Es soll am 25. April 2018, dem „Tag des Baumes“, im Stadtquartier Feldmark gepflanzt werden.

In der Parkanlage zwischen Böggeringstraße und Wiesenstraße hat die Stadt Bocholt bekanntlich vor Jahren einen naturkundlichen Lehrpfad angelegt, der aus bislang 29 Jahresbäumen und einem Jahrtausendbaum besteht. Jetzt soll der Lehrpfad um den aktuellen Baum des Jahres 2018, der Esskastanie, ergänzt werden.

“Eindrucksvolle Baumart”

Die Ess-Kastanie sei in Deutschland eine eher seltene Baumart, aber eine der eindrucksvollsten, heißt es auf der Webseite der Stiftung unter www.baum-des-jahres.de. Und weiter: “Wer einmal ihre auffallend gelblichweiße Blütenpracht gesehen hat, die die gesamte Baumkrone im Frühsommer überzieht, wer einmal erlebt hat, wie im Oktober ihre großen, runden, mit unzähligen Stacheln besetzten Früchte herunterfallen, aufplatzen und die wunderschönen, mahagonibraun glänzenden Kastanien mit der zart behaarten weißen Spitze freigeben, der wird diesen Baum nicht mehr vergessen.” Aus den Früchten, den Kastanien, lassen sich Suppen, Bratenfüllungen, Süßspeisen, Torten, Brot oder schlicht “Heiße Maroni” fertigen.

Patenschaft kostet 500 Euro

Die Patenschaft für einen Baum kostet 500 Euro. Für diesen Betrag pflanzt der Fachbereich Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün am 25. April 2018 den Baum zusammen mit dem Baumpaten. An jedem Baum wird ein Steckbrief mit Informationen zum Gehölz angebracht, dazu der Name des jeweiligen Baumpaten (sofern gewünscht). Beteiligen können sich Firmen, Vereine und Privatpersonen. Die Pflege der Bäume erfolgt im Rahmen der städtischen Grünpflege und ist kostenlos.

Kontakt

Interessenten können sich an Peter Schlabs vom Fachbereich Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün wenden unter Tel. 02871 953-493 oder E-Mail peter.schlabs@mail.bocholt.de.

Ihre Schnellanfrage