Bei Minusgraden auf der Straße geschlafen

Bocholt (ots) – (fr) In der Nacht zum Sonntag wurde ein 22-jähriger Bocholter durch den Rettungsdienst als hilflose Person (Grund: übermäßiger Alkoholgenuss) angetroffen und auch in die Notfallambulanz gebracht. Nachdem er diese verlassen hatte, löste er wenig später einen erneuten Einsatz aus, als er sich bei Minusgraden auf dem Stenerner Weg auf die Straße legte und schlief. Polizeibeamtenahmen ihn zum Schutz der eigenen Person mit ins Polizeigewahrsam.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: