Januar 29, 2023

Beim Wechseln Banknoten entwendet

Mit einem Wechseltrick haben zwei Jugendliche Geld erbeutet. Zu der Tat kam es am Freitag, 08.07.2022, gegen 13.20 Uhr in Bocholt auf der Rheder Straße: Die Unbekannten hatten dort eine Seniorin angesprochen und sie gebeten, Kleingeld zu wechseln. Beim Tauschen gelang es den Täterinnen, Geldscheine aus dem Portemonnaie der Frau unbemerkt an sich zu bringen. Zu den Tatverdächtigen liegt folgende Beschreibung vor: Die ältere der beiden war circa 16 Jahre alt, schlank, hatte lange dunkle Haare, und trug ein Sommerkleid; die jüngere Tatverdächtige war circa 12 Jahre alt, schlank, hatte ebenfalls lange dunkle Haare und trug ein bunt gemustertes Sommerkleid. Hinweise erbittet die Kripo in Bocholt: Tel. (02871) 2990. (to)

Hintergrundinformation zum Thema:

Immer wieder gelingt es Kriminellen, mit dem Wechseltrick an das Geld ihrer Opfer zu kommen. Die Polizei erneuert ihre Warnung vor dieser Masche. In Reichweite von Unbekannten sollte das eigene Portemonnaie im Zweifelsfall lieber geschlossen bleiben – schon wenn der Fragesteller von sich aus keinen ausreichenden Abstand sucht und stattdessen näher rückt, ist äußerste Vorsicht geboten. Mitunter treten die Täter auch zu zweit auf: Einer der beiden lenkt das potenzielle Opfer ab, der andere greift in diesem Moment zu. Manchmal benutzen die Täter auch ein Stück Papier, eine Zeitung oder einen Stadtplan, den sie als Sichtschutz über das Portemonnaie halten. Zu den bekannten Ablenkungsmanövern zählt auch der Trick, eine Münze auf den Boden fallen zu lassen. Wer auf der Straße um einen Geldwechsel gebeten wird, sollte diese Bitte besser ablehnen und stattdessen auf Geldinstitute oder Geschäfte verweisen.

Quelle: Polizei – Den Originalbeitrag finden Sie hier

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News