Beleuchtung für Bushaltestelle

Beleuchtung für Bushaltestelle
CDU Bocholt

Eine nicht ausgeleuchtete Bushaltestelle an der Werther Straße bewegte den Liedener Nico Opitz, sich Mitte letzten Jahres an den Bocholter CDU-Ortsverband West zu wenden. Der Stadtverordnete Michael Wiesmann nahm die Anregung des 18-Jährigen auf und setzte sich daraufhin mit der Stadtverwaltung und der Bocholter Energie- und Wasserversorgung (BEW) in Verbindung. Seit kurzem ist die Bushaltestelle nun beleuchtet.

„Durch die Dunkelheit wurden Fahrgäste in der Vergangenheit oft nicht rechtzeitig beziehungsweise gar nicht erkannt, so dass nicht selten Busse durchgefahren sind, ohne anzuhalten. Dies gilt insbesondere für die dunklen Wintermonate“, erklärt Nico Opitz. Dieser unzureichenden Situation nahm sich der Stadtverordnete Michael Wiesmann an und klärte mit BEW und Stadtverwaltung die Machbarkeit einer Beleuchtung.

Seit kurzem ist nun soweit und die Bushaltestelle an der Werther Straße endlich beleuchtet. Der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes West, Martin Ebbing, erklärt hierzu: „Wir sind sehr froh, dass diese Haltestelle endlich beleuchtet ist. Dies ist grade in der dunkleren Jahreszeit ein hoher Sicherheitsgewinn für alle Schulkinder und Jugendliche, aber auch für alle anderen Fahrgäste ein Gewinn.

Michael Wiesmann ergänzt: „Die Gefahr von Unfällen, die durch die unbeleuchteten Wege oder Plätzen zwischen Lowick und Liedern ausging und auf der Werther Straße immer noch ausgeht, ist nicht zu unterschätzen. Dass diese bald mit der Beleuchtung der Werther Straße der Vergangenheit angehört, freut uns sehr. Die Beleuchtung der Bushaltestelle ist eine sehr gute Ergänzung hierzu.“

CDU Bocholt

Über CDU Bocholt

Auf dieser Seite sehen Sie Inhalte der CDU Bocholt. Verantwortlich ist der Autor. Hier veröffentlichte Artikel geben nicht die Meinung der Redaktion oder des Seitenbetreibers wider.