Januar 28, 2022

Bilderausstellung im Kreishaus: Patienten zeigen ihre Werke

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Komplexe Gefühle, schnell wechselnde Stimmungen, rasende Gedanken, dumpfe Erinnerungen: In Phasen psychischer Erkrankungen und Belastung spielt sich vieles im Menschen ab. Die Ergotherapie des Zentrums für seelische Gesundheit im St. Vinzenz-Hospital Rhede leitet daher zu kreativen Mitteln und Wegen an, sich auszudrücken und Gefühle und Gedanken nach außen zu tragen. “Künstlerisches Gestalten kann den Weg aus der psychischen Krise unterstützen”, so Nina Balzer, Leitung der dortigen Ergo- und Physiotherapie. Im Rahmen eines engagierten Kooperationsprojektes mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst des Kreises Borken sind zahlreiche künstlerische Werke von Patientinnen und Patienten des St. Vinzenz-Hospitals entstanden, die Borkener Kreisgesundheitsamt ausgestellt und präsentiert werden. Alle zwei Jahre wird der Flur im Kreishaus mit neuen Patientenwerken aus der Ergotherapie gestaltet. Jetzt wurde die neue Ausstellung im Kreishaus in Borken im Beisein von Landrat Dr. Kai Zwicker eröffnet.
“Die Bilderpräsentation im öffentlichen Raum soll dazu beitragen, das Thema psychische Krise/Erkrankung aus einer Tabuzone zu befreien und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen”, so Bernadette Fuest, Mitarbeiterin im Sozialpsychiatrischen Dienst. Das seit 2019 bestehende Kooperationsprojekt ist eingebunden in den Sozialpsychiatrischen Verbund im Kreis Borken, der sich das Ziel gesetzt hat, die Versorgung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Behinderungen zu verbessern, ihre Lebensqualität zu erhöhen und Angehörige wirksam zu unterstützen.

Foto: Oberärztin Dr. Birgitta Borse (v. li.), Nina Balzer (Leitung der Ergo- und Physiotherapie des St. Vinzenz-Hospitals), Melanie Klapsing (komm. Pflegedienstleitung), Bernadette Fuest (Sozialpsychiatrischer Dienst des Kreises Borken) und Landrat Dr. Kai Zwicker eröffneten die neue Ausstellung im Gesundheitsamt.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News