BLISSAIR eröffnet hochmodernes Flugsimulations-Zentrum in Bocholt



Das Bocholter Luftfahrtunternehmen Blissair hat sein neues Flugsimulations-Zentrum eröffnet. In diesem können ab sofort auf einem Level D Full-Flight-Simulator der Firma CAE professionelle Sicherheitstrainings sowie Checkflüge für die Typenreihe Beechcraft KingAir BE90/99/100/200 absolviert werden. „Damit haben wir ein Alleinstellungsmerkmal in Europa“, freut sich Gründer und Firmenchef Dipl.-Ing. Franz-Hermann Enk.

Das Dienstleistungsportfolio von BLISSAIR ist für Luftfahrtunternehmen und  Privateigentümer gleichermaßen interessant wie für Flugschulen (ATOs) und Fluglehrer. Der Full-Flight-Simulator bildet ein KingAir B200 Turbopropflugzeug mit integriertem Pro Line 21 Avionic-System ab. Das erlaubt es, kritische Fluglagen, wie sie beispielsweise durch sehr heftige Turbulenzen (wake turbulences) oder Strömungsabrisse (stalls)  entstehen können, sowie Notfallszenarien oder Systemausfälle wirklichkeitsgetreu nachzustellen, ohne Menschenleben oder Maschinen zu gefährden. Zudem ist die Zeit in der virtuellen Umgebung deutlich umweltfreundlicher und preisgünstiger als eine Flugstunde im realen Flugzeug.

Für den Full-Flight Simulator hat das Unternehmen ein eigenes Gebäude neu errichtet. Das ist mit einem besonderen Fundament ausgestattet, um auch bei gewagten Flugmanövern einen sicheren Stand zu garantieren. Letzteres ist wichtig, weil – anders als bei reinen Software-Simulatoren – bei diesen Hightech-Geräten der Firma CAE das komplette Cockpit mit Hilfe leistungsfähiger Elektro-Aktuatoren in alle erdenklichen Richtungen bewegt und auch schon mal ordentlich durchgerüttelt wird. „Alles muss nun mal so realistisch ist wie möglich sein“, erläutert Franz-Hermann Enk.

Zum Simulationszentrum gehören mehrere Trainingsräume. Hier gibt es die Möglichkeit, kleine Gruppen zu schulen oder Piloten zu briefen. Eine Zertifikatserteilung erfolgt in der Regel direkt vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert