Bocholt hat jetzt eine Münsterland-Bank



Sie ist ein Bekenntnis zur Region und mehr als ein schönes Marketingelement: die neue Münsterland-Bank für Bocholt. In Form und Farbe des Regionslogos steht sie für die hohe Lebensqualität in Bocholt und im Münsterland. „Bocholt ist eine Stadt, in der die Menschen sich wohlfühlen können und in der sie viele Möglichkeiten zum Wohnen, Leben und Arbeiten haben“, sagt Ludger Dieckhues von der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft Bocholt. „Da trifft das Motto ‚MÜNSTERLAND. DAS GUTE LEBEN.‘ voll und ganz auf uns zu – und das wollen wir auch in Richtung Einwohner, Fachkräfte und Gäste zeigen.“

Präsentiert wurde die neue Bank im Rahmen der Aufsichtsratssitzung des Münsterland e.V. am Neutorplatz in Bocholt – in der Stadtsparkassen-Hauptstelle fand die Sitzung statt. Zukünftig soll die Bank dann am Berliner Platz stehen. Die Sanierungsarbeiten des Rathauses dauern zwar noch an, aber „bis zur Fertigstellung bekommt sie einen warmen Platz im Gigaset- Gebäude an der Kaiser-Wilhelm-Straße“, erklärt Bürgermeister Thomas Kerkhoff. Er ergänzt, dass die „Stadt Bocholt die Bank aus eigenen Mitteln erwirbt und sich so auch visuell deutlich zur Region Münsterland bekennt“. „Bocholt ist ein wichtiger Teil des Münsterlandes“, so der Bürgermeister. Begeistert zeigt sich Thomas Kerkhoff über die Gestaltung: „Die Bank ist mit 3,40 Metern Länge und ihrer auffälligen Form und Farbe ein Hingucker und wird mit dem ein oder anderen Selfie bestimmt von vielen Menschen in Szene gesetzt“. Die Stadt Bocholt hat sie aus Eigenmitteln erworben.

Als wichtiger Schritt im laufenden Markenaufbau für die Region Münsterland hatte die Regionalmanagement-Organisation Münsterland e.V. Logo und Claim 2019 der Öffentlichkeit vorgestellt. Seitdem wird beides als Markenzeichen in verschiedenen Kampagnen und Medien regional und überregional verwendet. Die Aufstellung der Münsterland-Bank bekräftigt die gemeinsame Markenstrategie und damit auch die regionale Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden im Münsterland. Münsterland-Bänke stehen bereits an den vier Kreishäusern in Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf, an einigen Schlössern und Burgen der Region sowie an verschiedenen Standorten in der Nähe der 100-Schlösser-Route und im Dümmertpark in Telgte. In den kommenden Monaten sollen weitere Münsterland-Bänke in Städten und Gemeinden folgen.

Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V., betonte bei der Aufsichtsratssitzung in Bocholt die Relevanz einer starken Marke: „Der Markenaufbau Münsterland ist ein gemeinsames Vorhaben des Münsterland e.V. mit zahlreichen Partnern in der Region. Dazu gehören maßgeblich auch die Städte und Gemeinden, deren Bekenntnis zur Marke Münsterland den nötigen Rückenwind gibt, um unserer Region Strahlkraft zu verleihen. Die Münsterland-Bank an zentralen Orten ist ein Zeichen und visueller Anker des regionalen Zusammenhalts und eines gemeinsamen Weges.“

Foto: Übergabe der Bank im Rahmen der Aufsichtsratssitzung des Münsterland e.V. in Bocholt mit (erste Reihe, sitzend v.l.n.r.: Thomas Kerkhoff, Bürgermeister der Stadt Bocholt | Andreas Bothe,Regierungspräsident des Regierungsbezirks Münster | Dr. Kai Zwicker, Landrat des Kreises Borken; hintere Reihe, 4. v.l. Klaus Ehling, Vorstand Münsterland e.V.).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert