Bocholter Bäume lechzen nach Wasser

Bocholter Bäume lechzen nach Wasser
all

Von BERTHOLD BLESENKEMPER

Dem deutschen Wald geht es (mal wieder) schlecht. Diese Bild zeichnete jetzt Heinz Kowalski, stellvertretender Landesvorsitzender des NABU NRW, während seines Vortrages in der Stadtsparkasse. Zwei Trockenperioden in den vergangenen beiden Sommern machten den Bäumen schwer zu schaffen. Entsprechend hart treffe es die Waldbauern. Eine Lösung könnte laut Kowalski der sogenannte Vertragsnaturschutz sein. Die Eigentümer würden dann nicht mehr von der Holzwirtschaft für das Fällen und Liefern der Bäume, sondern vom Staat für die Unterhaltung eines möglichst naturnahen Waldes bezahlt.

Der Referent war einer Einladung des BÜRGERFORUM REGIONAL der Bürgerstiftung Bocholt gefolgt und schilderte die Lage in Deutschland. Auf die Bocholter Situation ging dann Rolf Souilljee von örtlichen NABU ein. Durch die zwei heiße Sommer mit einer um fast 50 Prozent reduzierten Niederschlagsmenge seien hier und dort durchaus Mängel zu erkennen. Aber noch halte sich das Schadbild in Grenzen, meinte er. Die Stadt versuche mit dem Vergrößern von Wurzelbereichen, regelmäßigem Gießen und Wassersäcken an den Bäumen entgegenzuwirken. Aber allein schaffe sie es nicht. „Die Bürger müssen helfen“, so der Fachmann.

Kritik aus dem Publikum am Grünflächenamt, es werde zu wenig gepflanzt, wies Peter Schlabs vom Fachbereich Tiefbau, Verkehr, Stadtgrün und Umwelt zurück. Abgängige Bäume würden stets ersetzt. Und für das Jubiläumsjahr 2022 plane die Stadt das Anpflanzen von 800 zusätzlichen Bäumen, hieß es. Weiterhin verwies er auf das Förderprogramm für ökologisch wertvolle Bäume.

Zum Bürgerforum: Das BÜRGERFORUM REGIONAL ist eines der Projekte der Bürgerstiftung Bocholt. Die Projektgruppe des Bürgerforums befasst sich mit Themen der ökologischen Nachhaltigkeit und wie diese sozialverträglich und ökonomisch ausgeglichen in der Region realisierbar sind. Das BÜRGERFORUM REGIONAL steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern offen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Bürgerstiftung Bocholt unter www.buergerstiftung-bocholt.de

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.