Bocholter erneut mit unversichertem E-Scooter unterwegs

Bocholter erneut mit unversichertem E-Scooter unterwegs
all

Bocholt (ots) – Er ist leise, flott und nicht für den öffentlichen Verkehrsraum zugelassen: Ein E-Scooter hat seinem Besitzer in Bocholt erneut Ärger eingebracht. Denn der Mann nutzte das elektrisch angetriebene Fahrzeug wider besseren Wissens, als Polizeibeamte ihn am Montag auf dem Sankt-Georg-Platz kontrollierten. Obwohl der Bocholter sich schon vor einiger Zeit eine entsprechende Anzeige eingehandelt hatte, war er weiter mit seinem E-Scooter auf öffentlichen Straßen und Wegen unterwegs. Schuldbewusst zeigte sich der 23-Jährige nicht – im Gegenteil: Er kündigte den Beamten gegenüber an, auch weiterhin mit dem E-Scooter fahren zu wollen. Daraufhin blieb es nicht bei einer erneuten Strafanzeige – die Polizeibeamten stellten den E-Scooter sicher.

E-Scooter sind wegen ihrer Betriebsgeschwindigkeit von mehr als 20 km/h grundsätzlich nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Weiterführende Informationen gibt es unter polizei.nrw/e-scooter.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.