Bocholter Heimatpreis geht an den Verein „Jugendfarm Mit Dir“



Der Bocholter Heimatpreis geht in diesem Jahr an den Bocholter Verein Jugendfarm Mit Dir. Am Mittwochabend überreichte Bürgermeister Thomas Kerkhoff den Preis, der mit 5000 Euro dotiert ist, an Leiterin Nadja Kaszubowski von der Jugendfarm.  Seit 2019 fördert das Land NRW Vereine und Initiativen, die sich im besonderen Maße für das Thema „Heimat“ einsetzen. Hierfür wird den Landkreisen und auch den kreisangehörigen Städten ein Förderbetrag zur Vergabe eines Heimatpreises zur Verfügung gestellt, den sie dann nach lokalen Kriterien verwenden können. Bocholt hat sich 2023 zum fünften Mal hintereinander erfolgreich um diese Förderung beworben und hierfür 5.000 Euro erhalten.

Eine Jury aus acht Personen, zusammengesetzt aus Vertretern der Stadt Bocholt und der Bocholter Rats-Fraktionen sowie zwei weiteren beratenden Mitgliedern, hat in seiner Sitzung im November den Preis an den Verein Jugendfarm Mit Dir. e.V. vergeben.

Gleich zehn Vereine und Initiativen hatten sich für den Heimatpreis 2023 beworben. „Die Bewerbungen haben allesamt viel Zustimmung der Jury erhalten“, sagt Rainer Howestädt, als Leiter der Freiwilligen-Agentur beratendes Mitglied und Gastgeber der Jury-Sitzung, „denn jedes Projekt hatte positive Auswirkungen entweder für die Bewohnerinnen und Bewohner Bocholts oder für die Stadtgesellschaft allgemein. Am Ende erfolgte die Entscheidung der Jury nach langem Austausch dann einstimmig.“

„Mit der Schaffung medienfreier und naturnaher Erlebnismomente, werden Kinder und Jugendliche aus einem in der Regel durchstrukturierten Alltag geholt und –ganz ohne Handy- spielerisch zu eigenverantwortlichem Handeln animiert“, heißt es in der Begründung der Jury. Dies fördere die Selbständigkeit und Kreativität am Beispiel lokaler und traditioneller Landwirtschaft, heißt es weiter. Den Kindern und Jugendlichen jeglicher Couleur und mit oder ohne Inklusionshintergrund werde auf der Farm eine ganz besondere Heimat gegeben: „Das  Bullerbü von Bocholt.“

„Sie und Ihr Verein repräsentieren die Stadt Bocholt und unsere Heimat im besten Sinne“, sagte Bürgermeister Thomas Kerkhoff, der den Preis stellvertretend für die Jury und die Stadt Bocholt übergeben durfte. Er überreichte den Heimatpreis am Nikolaustag im Anschluss an die Nikolaus-Feier für die Kinder der Jugendfarm an die Leiterin der Farm Nadja Kaszubowski und an die Geschäftsführerin des Vereins, Gisela Fechte. So konnten auch viele Kinder und deren Eltern an dem Ereignis teilnehmen.


Über den Heimatpreis: 
Beim Heimatpreis handelt es um ein Förderprojekt des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. Ziel des Programms ist es, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern, Heimat zu bewahren und gleichzeitig für die Zukunft zu gestalten. Der Heimatpreis des Landes NRW würdigt deshalb vorwiegend ehrenamtliches Engagement und innovative, nachahmenswerte Projekte im Bereich Heimat.  Der Heimatpreis wird seit 2019 jährlich vergeben vom Land NRW und zudem von den Kreisen und den kreisangehörigen Städten, sofern sie dieses beim Land beantragen.
Gewinner aus Bocholt:

2019 Dorfgemeinschaft Mussum e.V. (Heimatpreis der Stadt Bocholt)
2019 Heimatverein Suderwick e.V. und die Bürgerinitiative Dinxperwick (Heimatpreis
         des Landes NRW)
2020 Pro Barlo e.V. (Heimatpreis des Kreises Borken)
2020 Bürgerverein Biemenhorst e.V. (Heimatpreis der Stadt Bocholt)
2021 Förderkreis Bocholter Handwerksmuseum e.V.
2022 Dochdu Kult & Ko. e.V. (Heimatpreis der Stadt Bocholt)
2023 Jugendfarm Mit Dir e.V. (Heimatpreis der Stadt Bocholt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert