Bocholterin fällt auf betrügerisches Gewinnversprechen nicht rein

Bocholt (ots) – (fr) Am Mittwoch erhielt eine Bocholterin einen Anruf, in dem ihr mitgeteilt wurde, dass sie 38.000 Euro gewonnen habe. Der Betrüger am anderen Ende der Leitung gab weiter an, dass das Geld mit einer schwarzen Limousine überbracht wird.

Als Sicherheit sollte die Bocholterin allerdings 550 Euro überweisen.

Die Frau fiel auf den Trick nicht herein, beendete das Gespräch und erstattete Anzeige.

Leider geht es nicht immer so gut aus, es ist den Betrügern in zahlreichen Fällen gelungen, mit dem Trick tatsächlich Geld zu ergaunern.

Auf der folgenden Seite finden Sie Hinweise und Präventionstipps: www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Bocholterin fällt auf betrügerisches Gewinnversprechen nicht rein"

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Thomas Graf
Gast

Hätte sie wenigstens noch nach der IBAN gefragt, für die Polizei

Marcel Schenk
Gast

Wäre eh ne Konto Verbindung aus‘m Ausland gewesen .. oder ein Opa der nichtmal weiß das er ein Konto da und da hat .. und ne pakstation und ne Kreditkarte .. usw 😕

Claudia Gajdzik
Gast

Sorry falsche Gruppe,sollte hier nicht hin