BOH-liefert.de zeigt Geschäfte und Gastronomen mit Liefermöglichkeiten

BOH-liefert.de zeigt Geschäfte und Gastronomen mit Liefermöglichkeiten
Kurz

Bocholt. Sämtliche Einzelhandelsgeschäfte und Gastronomen in Bocholt haben auf Anordnung von Bund und Land wegen der Corona-Pandemie bis mindestens zum 19. April 2020 geschlossen. Das schränkt das alltägliche Leben der Bocholter ein, schadet aber vor allem auch den kleinen bzw. mittelständischen Einzelhändlern und Gastronomen. Um weiterhin handlungsfähig zu bleiben und die Kunden weiterhin versorgen zu können, bieten viele Einzelhändler und Gastronomen in der Krise Lieferdienste an. Um den lokalen Einzelhandel in Bocholt zu unterstützen und nicht bei den großen Lieferdiensten, wie Amazon, ebay, Zalando etc. zu bestellen, gibt es jetzt für alle Kunden eine Übersicht zu den verschiedenen lokalen Lieferdiensten auf der neuen Website BOH-liefert.de.
Die Idee verschiedene Lieferdienste aufzulisten kam in der Facebook-Gruppe „Corona-Hilfe Bocholt“ auf und wurde nun gemeinsam mit der Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing Gesellschaft weiterentwickelt. Was zunächst über eine einfache Google-Docs Tabelle funktionierte, ist jetzt auf einer Website abgebildet. In der Community „Corona-Hilfe Bocholt“ wird Unterstützung für Hilfebedürftige vermittelt. Unter anderem fällt darunter dann auch die Hilfe für Menschen, die Zuhause in Quarantäne sind und sich nicht selber versorgen können. Aber natürlich hilft eine Sichtbarkeit des eigenen Lieferdienstes auch den Geschäften und Gastronomen, die schließen mussten und somit immerhin noch die Chance haben etwas Umsatz zu generieren. „Wir hoffen viele Bocholter und Leute aus der näheren Umgebung nutzen diesen Kanal und können so die lokalen Unternehmen unterstützen, die aktuell – wie wir alle – eine schwere Zeit durch machen müssen. Auf diese Art und Weise werden dann nicht großen Online-Händlern, wie Amazon und Co. die Umsätze gegeben, sondern denen, die wir auch nach der Krise noch vor Ort in unserer Stadt mit einem attraktiven Geschäft, einer attraktiven Gastronomie erleben möchten,“ so Ludger Dieckhues, Geschäftsführer von Stadtmarketing Bocholt.
Über die Website können Unternehmen, die einen Lieferdienst anbieten, sich einfach selber eintragen. Wichtig ist es auch bereits getätigte Einträge auf Aktualität zu überprüfen und ggf. anzupassen. Stadtmarketing Bocholt wird hier auch auf die Qualitätskontrolle achten. Und die eingetragenen Lieferdienste/ Geschäfte/ Firmen/ Gastronomen sind vom Stadtmarketing angehalten, die aktuellen Hygiene- und Abstandsvorschriften sowie Versammlungsbeschränkungen einzuhalten.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.