Bokelt Helau in der Kinderklinik

Bocholt. Da staunten die Kinder nicht schlecht: eine Hippie-Chefärztin mit pinkem Wuschelkopf und das Team der Kinderklinik mit roten Nasen und Perücken, dazu Kamelle und Berliner. Anlass für die willkommene Abwechslung im St. Agnes-Hospital Bocholt war der Besuch des Kinderprinzens Niels I. und Ihrer Lieblichkeit Kinderprinzessin Lina I. sowie des Prinzenpaares Ingo I. und Ihrer Lieblichkeit Beate IV. Nach dreijähriger, coronabedingter Pause konnten die Närrinnen und Narren nun der Kinderklinik wieder einen Besuch abstatten. Gleichzeitig war dieser eine Premiere für Chefärztin Dr. Eva Hahn, die den Karneval in ihrer Klinik in diesem Jahr erstmalig in so großem Umfang miterlebt.

___STEADY_PAYWALL___

Mit bekannten Karnevalsklängen der Bocholter Stadtprinzengarde, Funkenmariechen und der geballten Unterstützung des Bürgerausschusses zur Förderung des Bocholter Karneval e.V. zogen die Prinzenpaare in die Klinik ein, wo zahlreiche Kinder schon gespannt warteten. Es wurde getanzt, geklatscht und geschunkelt. Anschließend verteilte das Prinzenpaar gemeinsam mit dem Team der Kinder- und Jugendklinik ein paar Leckereien an die kleinen Patienten und besuchte diejenigen Kinder auf der Station, die aufgrund ihres Krankheitsbildes das Bett derzeit nicht verlassen konnten.

Dr. Eva Hahn, Chefärztin der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im St. Agnes-Hospital Bocholt, bedankte sich für den Besuch und die gelungene Überraschung.

Quelle: Klinikum Westmünsterland

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert