August 14, 2022

Brand in Dachgeschosswohnung in der Innenstadt

)

Die Feuerwehr Bocholt wurde am Karfreitag um 07:44 Uhr über den Notruf zur Nordmauer gerufen. Der Anrufer schilderte Rauch aus einer Dachgeschosswohnung und mehrere Personen die an Fenstern und Balkonen standen und das Gebäude nicht verlassen konnten. Daraufhin wurde neben der hauptamtlichen Wache ebenfalls die Freiwillige Feuerwehr sowie der Rettungsdienst alarmiert. Vor Ort traf die Feuerwehr auf einen bereits durch die Bewohner unter Kontrolle gebrachten Brand in einem Abstellraum. Die betroffene Dachgeschosswohnung war verraucht. Der Bewohner der sich noch in der verrauchten Wohnung befand wurde durch die Feuerwehr ins Frei geführt und durch den Rettungsdienst vor Ort betreut. Da auf einem Balkon zum Hinterhof eine aufgeregte Bewohnerin auf dem Balkon stand wurde hier vorsorglich ein Sprungpolster und eine tragbare Leiter bereitgestellt. Die Bewohnerin konnte jedoch auf dem Balkon betreut werden und musste nicht über die Leiter gerettet werden. Insgesamt wurden drei Personen im Einsatzverlauf durch den Rettungsdienst untersucht und betreut. Ein Transport ins Krankenhaus war nicht notwendig. In der Wohnung wurde durch zwei Trupps unter Atemschutz Nachlöscharbeiten durchgeführt. Parallel dazu wurde die Wohnung durch einen Hochleistungslüfter entraucht. Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit insgesamt 36 Einsatzkräften und 11 Fahrzeugen vor Ort für ca. eine Stunde im Einsatz.

Quelle: Feuerwehr Bocholt/OTS

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News