Bocholt (EUBOH). Der britische Generalkonsul aus Düsseldorf, Rafe Courage, besuchte am Wochenende gemeinsam mit seiner Frau Therese die Stadt Bocholt. Er kam auf Einladung der Deutsch-Britischen Gesellschaft Bocholt e.V. (DBG). Courage ist seit mehreren Jahrzehnten der erste Generalkonsul, der offiziell in die Aa-Stadt kam. Er wurde hier von Bürgermeister Peter Nebelo empfangen.

Rafe Courage begann seinen Besuch auf Schloss Anholt. Hier traf er Fürst Carl Philipp zu Salm-Salm. Der Fürst zeigte den britischen Gästen den Schlosspark von Anholt. Die barocken Gartenanlagen wurden vor mehr als drei Jahrhunderten angelegt und durch den Düsseldorfer Architekten M.F. Weyhe im englischen Stil weiterentwickelt.

Wirtschaftsstandort und Bocholter City-Lauf

Bürgermeister Peter Nebelo stellte in seinem Grußwort Bocholt als Wirtschafts- und Logistikstandort sowie größte Stadt im westlichen Münsterland vor. Er berichtete über die verschiedenen Events, die z. B. am ersten Mai-Wochenende in Bocholt stattfinden. Insbesondere die Information über den Bocholter City-Lauf hatten es dem Generalkonsul angetan, da er selbst Läufer ist. Nebelo lud Courage deshalb spontan für das kommende Jahr ein, aktiv am City-Lauf teilzunehmen. “Gerne komme ich auf dieses Angebot zurück”, sagte der britische Generalkonsul.

“Teatime” im Frühlingsgarten

Nach einer Stadtrundfahrt stand für den Generalkonsul der Besuch der “Teatime” im Frühlingsgarten von Dr. Susanne Paus und Peter Zweil auf dem Programm. Beide haben auf ihren zahlreichen Reisen durch die europäischen Gärten das Beste daraus in ihrem Frühlingsgarten vereinigt. “Die Idee der “Offenen Gartenpforte” stammt ursprünglich aus England”, erklärte Paus. Ein idealer Anlass für die Deutsch-Britische Gesellschaft Bocholt e.V., dazu auch den britischen Generalkonsul einzuladen. “Wir danken Ihnen sehr für Ihren Besuch, insbesondere weil wir in diesem Jahr das 35-jährige Bestehen unserer Gesellschaft feiern”, freute sich Karl Gerd Geßner, Vorsitzender der DBG Bocholt. Nach einer Gartenbesichtigung kamen die englischen Gäste gemeinsam mit den Mitgliedern zu Scones, Sandwiches und Tee zusammen und genossen bei strahlemden Sonnenschein die gemütliche Atmosphäre im Garten.

Schwerpunkt auf Wirtschaft und Handel

Rafe Courages Aufgabe im britischen Generalkonsulat besteht neben den reinen konsularischen Tätigkeiten darin, für die Wirtschaft und den Handel da zu sein. Im Gespräch mit dem Bocholter Wirtschaftsförderer Wendelin Knuf sprach er die “offene Einladung” aus, dass sich hiesige Unternehmen jederzeit an das Generalkonsulat wenden können. Knuf lud Courage für das kommende Jahr im Hinblick auf einen möglichen “Brexit” zu einem Businessbreak und fachlichen Austausch nach Bocholt ein.

Laufbahn des Generalkonsuls Rafe Courage

Courage ist seit Juli 2017 als britischer Generalkonsul in Düsseldorf tätig und für Nordrhein-Westfalen, Hessen, das Saarland und Rheinland-Pfalz zuständig. Er und sein Team fördern den britischen Export nach Deutschland und deutsche Investitionen in Großbritannien. Seine diplomatische Laufbahn begann er im Jahr 1986. Seitdem hat er in der Handelsdiplomatie, Öffentlichkeitsarbeit und in den Bereichen Immigration, Politik und Wirtschaft zahlreiche Erfahrungen sammeln können. Courage arbeitete so schon in den britischen Vertretungen in Belgien, Pakistan, der Türkei und den USA. Das britische Generalkonsulat in Düsseldorf ist sein erster Posten in Deutschland.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Britischer Generalkonsul besucht Bocholt"

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Thomas J. Heister
Gast

Das wichtigste zuerst: Anholt