Broschüre „Ferienspiele und Ferienfreizeiten in Bocholt 2019“ veröffentlicht

Broschüre „Ferienspiele und Ferienfreizeiten in Bocholt 2019“ veröffentlicht
News

Bocholt (PID). Langeweile in den Ferien? Das muss nicht sein: Das Jugendamt Bocholt hat jetzt die brandneue Broschüre „Ferienspiele und Ferienfreizeiten 2019 – Da mach ich mit!“ veröffentlicht. „Hier finden Kinder, Jugendliche und Eltern in Bocholt in bewährter Übersicht alle Angebote für die Oster-, Sommer-, Herbst- und Weihnachtsferien des kommenden Jahres“, so Jugendamt-Mitarbeiterin Ina Bühs.
Die Broschüre ist kostenlos erhältlich an der Information im Rathaus, Berliner Platz 1, und beim Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport (Verwaltungsnebenstelle Kaiser-Wilhelm-Straße 77). Online steht die Broschüre als Download unter www.bocholt.de/rathaus/jugend-familie-schule-sport/ferienfreizeiten zur Verfügung.
Vielfältige Angebote
Kinder und Jugendliche können die sportlichen und kreativen Angebote in Bocholt wahrnehmen oder an interessanten Urlaubsorten im In- und Ausland unbeschwerte Urlaubstage mit Gleichaltrigen verleben. Eltern gibt die Broschüre einen Überblick, um sich über bestehende Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder zu informieren. “Kinder, Jugendliche und Eltern in Bocholt sind eingeladen, die für sie passenden Angebote aus den zahlreichen Möglichkeiten auszuwählen”, so Bühs.
Anbieter der Ferienspiele und der Ferienfreizeiten sind in alphabetischer Reihenfolge mit Kontaktdaten aufgeführt. Bei den Ferienspielen wird zudem unterschieden zwischen verlässlichen Ganztagsangeboten und sonstigen Ferienspielangeboten. Zur besseren Übersichtlichkeit sind im Anhang wieder Tabellen mit dem verlässlichen Ganztagsangebot je Ferienzeit aufgenommen worden.
Kostenübernahme bei Münsterlandkarte
Neu: In den Sommerferien werden in diesem Jahr erstmalig die Kosten der verlässlichen Ferienspielangebote für Inhaber der Münsterlandkarte seitens des Fachbereiches Jugend, Familie, Schule und Sport der Stadt Bocholt übernommen. Eltern erhalten in der Broschüre zudem Informationen zum Bildungs- und Teilhabepaket, wenn es darum geht, ein Ferienangebot zu finanzieren.
“Damit Eltern zeitnah einen Betreuungsplatz für ihr Kind in den Ferien sicherstellen können, ist es in diesem Jahr möglich, das Kind spätestens ab dem 15. Januar 2019 bei den Anbietern der verlässlichen Ganztagsbetreuungen anzumelden”, ergänzt Ina Bühs.