Bürger dürfen künftig öfter über Spielgeräte abstimmen

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Erstmalig hat die Stadt Bocholt bei der Neuanschaffung eines Spielgerätes die Bürgerinnen und Bürger online befragt. Zwei Wochen (vom 17. – 31. Mai) hattet die die Möglichkeit, auf der www.bocholt.de-Seite zwischen zwei Varianten für ein neues Kletterspielgerät abzustimmen. Eine klare Mehrheit von 76% hat sich für die Variante 2 (s. Modellfoto) ausgesprochen. Die Kosten werden sich auf ca. 33.000,- EUR belaufen. Das Ausschreibungsverfahren wurde bereits eingeleitet. Unter Berücksichtigung der allgemein immer noch langen Lieferzeiten für Spielgeräte ist mit der Montage des neuen Spielgerätes leider nicht vor Oktober 2021 zu rechnen.
“Aufgrund der hohen Beteiligung von 1.103 abgegebenen Stimmen und des positiven Feedbacks zur Online-Umfrage soll dieses Instrument der direkten Bürgerbeteiligung bei vergleichbaren Maßnahmen auf größeren Spielplätzen auch künftig angewendet werden” kündigt Thomas Boekhorst vom Fachbereich Jugend, Familie, Schule und Sport an.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp