Bürgermeister Nebelo spekuliert, dass Party Rent ohnehin wegwollte

Stadtverwaltung und Politik sehen im Fall Party Rent bei sich keinerlei Schuld. Noch vor Einreichung einer Bauvoranfrage oder gar eines Bauantrages habe man jetzt im Rathaus eine dem Unternehmen weit entgegenkommende, sogar einen Präzedenzfall schaffende Vorlage erarbeitet, meinte Stadtbaurat Daniel Zöhler vor wenigen Minuten in der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Grün. Auch in der strittigen Frage der Baumfällungen sei man zu Zugeständnissen bereit gewesen, hieß es.

„Gerüchten zu Folge wollte Party Rent sowieso weg. Ging es eventuell gar nicht um das Grundstück?“, fragte Hans-Josef van Hüth (Freie Grüne). Antwort von Bürgermeister Peter Nebelo.“Wenn man sieht, wie weit die Gespräche mit der Stadt Hamminkeln angeblich fortgeschritten sind, kann man durchaus so spekulieren.“

Stadtbaurat Zöhler erklärte, dass man dem Unternehmen in einem ersten Termin nicht weiter entgegenkommen konnte. Grund sei das vom Rat beschlossen Biotopvernetzungskonzept. Um dieses an der Brinkstegge zu kippen, benötige es eines neuen Beschlusses der Politik. Entsprechend habe es vorher noch keine feste Zusagen seitens der Verwaltung gegeben, so Zöhler. „Man kann doch nicht gleich beim ersten Termin mit der Kettensäge kommen“, merkte Dr. Boris Bücher (FDP) an.

Ausgerechnet die Freien Grünen wollten das Argument der Biotopvernetzung nicht gelten lassen. „Die Biotopvernetzung wird doch hier gar nicht in Mitleidenschaft gezogen. Ich verstehe nicht, warum ausgerechnet im Industriegebiet von Naturschutz gesprochen wird, während anderswo in der Stadt reihenweise Bäume gefällt werden.“, meinte Hans-Jürgen van Hüth.

Am Ende sprach sich der Ausschuss einstimmig für eine Bebauungsplanänderung aus, die dem Wünschen von Party Rent gerecht wird. Diese Änderungen gelten allerdings nur für den Fall, dass Party Rent in Bocholt bleibt. Bürgermeister Peter Nebelo sieht das mit Skepsis. Er und Stadtrat Zöhler hätten Gespräche angeboten, daran bestehe aber bei Party Rent kein Interesse, hieß es.

Hinterlasse einen Kommentar

31 Kommentare auf "Bürgermeister Nebelo spekuliert, dass Party Rent ohnehin wegwollte"

avatar
  Abonnieren  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Pascal Schweckhorst
Gast

Was der so immer alles spekuliert 🙈🤔

Ulrike Jotzo-Reygers
Gast

Vielleicht stimmt es ja

Marc Heidelmann
Gast

Liebe Ulrike Jotzo-Reygers….trotz alledem spekuliert er….

und ein Mann in dieser Position sollte nicht öffentlich spekulieren!

Guido Kleinhessling
Gast

Gabriel Wicha Jörn Boland Maik Jüttermann Jonas Friedrich Daniel Mlakar Dirk Kleinheßling

Michael Stadt
Gast

Das ist der dümmste Spruch bzw. Aussage von dem. Genauso wie Herbrand, die wollte wohl auch weg.

Marcel Stadtinostwestfalen
Gast

Wenn man die Standorte Bocholt und Borken zusammenlegen will, ist Rhede wohl nicht die abwegigste Variante oder?

Marc Kamphausen
Gast

In Rhede ist auch die Gewerbesteuer niedriger als in Bocholt 😉

Michael Peters
Gast

Hat nichts mit Bocholt und Borken zu tun. 😉 soll aber nicht darüber hinweg täuschen was in anderen Fällen Bocholt verbockt hat. Fahrlässiges Handeln in der Politik sollte geahndet werden.

Michaela Hemsing
Gast

Das finde ich auch, aber nicht nur in der Politik, sondern auch von Beamten und Angestellten der Stadt , wenn sie etwas nicht richtig machen.

Jens Steverding
Gast

Spekuliert Herr Nebelo, die Entscheidung wäre schon mit Erhöhung der Grundsteuer und dem Hebesatz gefallen? Wann fängt man im Rathaus mal an selbstkritisch zu reflektieren und einen neuen Weg einzuschlagen, es ist langsam überfällig.

Arne Hein
Gast

Ja nee iss klar… 🙂 Er wollte also ohnehin gehen, obwohl der Hamminkelner Gewerbesteuerhebesatz höher als in Bocholt ist. Das glaubt Herr Nebelo doch selbst nicht.

Marko Köhler
Gast

Was ein Quatsch.

Party Rent hat ja schon mit dem Bau in Bocholt angefangen und wurde dann Gestoppt.

Also wenn ich vorhabe weg zu gehen fang ich nicht an neu zu bauen.

Hen Drik
Gast

Wo hat Party Rent mit dem Bau bereits angefangen? Da ist noch nicht einmal ein Bauantrag eingereicht worden!

Marko Köhler
Gast

Gegenüber vom Autohändler sprich werkstatt .

Woher ich das weiss .

Ich hab da über 200t Schotter für die Fläche hin gefahren auf Rechnung Party Rent.

Sandra Bollrath
Gast

Tja ,wie gut das Herding schon in Rhede ist.

Peter Dünkelmann
Gast

Weg mit den alten Säcken frischer Wind muß da rein

Doris Rottstegge
Gast

Wie gut das Herbrand nach Rhede geht, Ibena und Herding sind auch schon da…..

Frank Voigt
Gast

Dann sind die Großen bald wieder Vereint…..nur halt in Rhede,,da Bocholt es sich selber Versaut……

Mike Pickmann
Gast

Würd ich nach dem Disaster auch sagen!

Christoph Messing
Gast

😆 herding wollte glaub ich auch ohnehin weg 🤓☝️

Markus Krafczyk
Gast

Die Selbstgefälligkeiten scheinen kein Ende mehr zu nehmen, kann man nur hoffen, dass sich die handelnden Personen von selbst verabschieden. Ich gehöre nicht zu den Politikern, die stets Köpfe fordern, aber langsam erinnert mich dies arrogante Gehabe an seinen Vorgänger. Es dürfte nicht mehr lange dauern, bis der Bürger sich vermeintlich zu Recht verhält wie manche Stadionbesucher im Frusttaumel und somit der Verwaltung zurufen wird: “Vorstand raus!!!” Oder evtl auch sinnbildlich den Kopf des Bürgermeisters fordert, aber das wird den Herren Wahlbeamten wohl am Allerwertesten vorbeigehen. Somit bleibt wieder nur der Frust der zu beutelnden Bürger übrig.

Timm Büdding
Gast

Herr Nebelo……spekuliert wird an der Börse, sie sollten einen guten Job machen. Bloß keine Fehler einsehen, man man man

Frank Voigt
Gast

Da gebe ich völlig Recht,,aber solange ,wie er Rückendeckung bekommt und immer wieder Gewählt wird,,,,,,,,,,,,Denke er sein Weg ist richtig,,,,Warum den etwas Ändern ,,

Frank Voigt
Gast

Spekulationen,, wie unser Mutti….. Geht immer nach hinten los, der Schuss

Frank Voigt
Gast

Bocholt ist bald leer..😫😫😫😫😫

Klaus Jüttermann
Gast

Spekulationen….hat der Bürgermeister nicht schon genug angerichtet?

Enrico Seeber
Gast

Irgendwer muss die ja auch wählen…. immer wieder…. seid 15 Jahren

Enrico Seeber
Gast

Irgendwer muss die ja auch wählen…. immer wieder…. seid 15 Jahren

Helma Pietka
Gast

Man wird doch spekulieren dürfen. Wenn ich an Herding denke, die wollten bestimmt auch weg, sie wussten das nur nicht. Ja ne is klar, würde Atze Schröder jetzt sagen.

Christoph Laar
Gast

Willkommen bei der Nebelo Show.

Das so ein Schwätzer der Typ