Bürgermeister zeichnet weiter Ehrenamtliche aus

Für einen Beweis für seine Aussage, dass Menschen, die sich ehrenamtlich betägtigen, statistisch gesehen älter werden, brauchte Bocholts Bürgermeister Peter Nebelo am Dienstagabend nur in die Runde schauen. Die neue Ehrenamtskarteninhabern Maria Kemink, “Mädchen für Alles” bei der Tafel Bocholt, ist mit ihren 84 Jahren an fünf Tagen in der Woche ehrenamtlich im Einsatz. Mit ihr erhielten Jan Melchert, Frank Bauer, Hermann Altenbeck, Bernhard Bußkamp, Ingrid Roebrock, Kornelia Hasselberg und Edith Lisson ihre Ehrenamtskarte verliehen.
“Ich freue mich, Ihnen heute ihre wohlverdiente Ehrenamtskarte übereichen zu dürfen”, begrüßte Peter Nebelo die kleine Gesellschaft in den Räumen der Freiwilligenagentur auf der Osterstraße. Das Ehrenamt habe in Bocholt einen hohen Stellenwert und sei in allen gesellschaftlichen Bereichen anzutreffen. Vielfach sei es heute so, dass sich Ehrenamtliche auch nur in bestimmten Projekten engagierten. “Die Ehrenamtskarte ist ein dickes Dankschön für die geleistete Arbeit am Mitmenschen soll aber auch Ansporn sein, sich weiter ehrenamtlich zu betätigen. Sie wissen es ja sicherlich, es ist statistisch erwiesen, ehrenamtlich Tätige werden älter”, betonte Nebelo. “Das stimmt” warf Maria Kemink (85) ein.
Das Ehrenamt finde heute in allen Altersklassen statt. “Sie, meine Dame und meine Herren, sind der lebende Beweis dafür”, sagte Nebelo. Gemeinsam mit Jutta Ehlting, Geschäftsbereichsleiterin, und Ehrenamtskoordinator Rainer Howestädt über gab der Bürgermeister die Ehrenamtskarten und die Anstecknadel. Jan Melchert ist beim Stadtverband des Deutschen Roten Kreuzes aktiv. Frank Bauer kümmert sich an drei Tagen in der Woche um die Seniorinnen und Senioren in der Senioren Residenz Schanze. Hermann Altenbeck ist einer der drei Vorsitzenden des Deutschen Alpenvereins Sektion Bocholt. Bernhard Bußkamp arbeitet im Freizeitbereich des St. Vinzen Wohnverbunds. Mit Maria Kemink arbeiten auch Ingrid Roebrock und Kornelia Hasselberg bei der Tafel Bocholt und Edith Lisson ist Ehrenamtliche im DRK Karo Kaufhaus.

Text und Foto: Stadt Bocholt

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp