Bürgermeisterwahl in Bocholt: Die Kandidaten stellen sich vor

Bürgermeisterwahl in Bocholt: Die Kandidaten stellen sich vor
Oben Orbis

Name Ludwig
Vorname Monika
Alter 61
Beruf bzw. berufliche Erfahrung Kieferorthopädische Technikerin
Herkunftsland Deutschland
Familienstand Verheiratet
Hobbies Imkerei, Lesen, Garten

Warum ist die Bürgermeisterwahl wichtig?
Für mich ist es wichtig, dass die Bocholter*innen darüber entscheiden wer
sie bei vielen Veranstaltungen vertreten soll. Die Menschen, die in Bocholt
leben, sollen sich mit ihrer Bürgermeister*in identifizieren können und
umgekehrt genauso.
Der Gesetzgeber hat sich ausdrücklich dafür entschieden keine Qualifikation
zu verlangen um das Amt der Bürgermeister*in zu erlangen. Er/Sie soll aus
der Mitte der Gesellschaft kommen.
Darum ist eine Wahl so wichtig.

Was bedeutet Integration für Sie?
Integration bedeutet für mich, dass Menschen aus anderen Ländern sich in
Deutschland, bzw. Bocholt wohl fühlen. Integration heißt in meinen Augen
nicht, dass die Menschen, die zu uns kommen ihre Identität aufgeben sollen.
Das vielseitige Miteinander wirkt sich für alle Menschen und auch für
Bocholt sehr positiv aus.

Nennen Sie bitte drei Gründe, weswegen Menschen mit Migrationsgeschichte
sie wählen sollten?
1 Für Menschen, die noch nicht lange in Bocholt leben, werde ich mich
einsetzen und ihnen dabei helfen die deutsche Sprache zu erlernen.

2 Als Grüne Bürgermeisterin werde ich mich dafür stark machen, dass Bocholt
zum „Sicheren Hafen“ wird und zusätzlich Flüchtlinge aufnimmt.

3 Ich persönlich liebe es andere Kulturen kennenzulernen und von ihnen zu
lernen.

Hans-jürgen Dickmann

Über Hans-jürgen Dickmann

Das Projekt Orbis liefert verständliche Informationen in mehreren Sprachen, in denen ein Großteil der in Bocholt lebenden Menschen erreichbar ist. Die Berichte erstellt allein die Projektgruppe. Inhaltlich verantwortlich ist Hans-Jürgen Dickmann, Up'm Höwel 45, 46399 Bocholt, Telefon 02871 3 17 82