Oktober 15, 2021

Bundestagswahl: Briefwahl noch bis Freitag um 18 Uhr möglich

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Ein zunehmender Trend zur Briefwahl ist auch in Bocholt zu verzeichnen: Aktuell haben 17.050 von 54.711 wahlberechtigten Bürgerinnnen und Bürger davon Gebrauch gemacht. Das teilt das Wahlamt mit.
Briefwahlanträge können noch bis Freitag, 24. September 2021, um 18 Uhr im Wahlamt (Westend 2) gestellt werden. Online ist das nicht mehr möglich, die Frist endete heute Mittag um 12 Uhr.
Die roten Wahlbriefe müssen bis zum Wahlsonntag um 18 Uhr beim Wahlamt sein und können dazu in den Hausbriefkasten der Stadtverwaltung an der Kaiser-Wilhelm-Straße 52-58 eingeworfen werden. Die roten Wahlbriefe können nicht in Wahllokalen abgegeben werden.
Maske und AHA in den Wahllokalen
Wählerinnen und Wähler werden gebeten, in den Wahllokalen eigene Kugelschreiber zu nutzen, Maske zu tragen und die AHA-Hygieneregeln zum Schutz vor Corona einzuhalten.
Neue Wahllokale sind bei der Bundestagswahl die Bischof-Ketteler-Schule im Wahlbezirk 21 und das Bürgerzentrum Biemenhorst im Wahlbezirk 112.
Wahl im Internet
Alle Informationen zur Wahl in Bocholt unter www.bocholt.de/rathaus/wahl/ . Dort steht auch der Link, über den am Sonntag nach der Auszählung die Detailergebnisse aus Bocholt online abgerufen werden können.

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp