Cafè Sahne: Einbrecher wuchtet Tresor in mitgebrachte Mülltonne und entkommt



Fassungslos sitzt Peter Löber am Computer und wertet die Aufnahmen von sieben Überwachungskameras aus. Der Wirt des Cafè Sahne kann kaum glauben, was er da sieht. Ein Einbrecher ist in der Nacht zu Montag gegen 3 Uhr mitsamt einer blauen Papiertonne durch ein Fenster in sein Büro eingedrungen, hat einen an der Wand und am Boden befestigten stählernen Tresor abmontiert, diesen dann komplett in den Müllbehälter gewuchtet und abtransportiert.

Dabei hat der Unbekannte allein ganze 40 Minuten lang versucht, für die Flucht eine Außentür aufzubrechen. „Zwischenzeitlich hat er – vermutlich weil das alles so anstrengend war – Pausen gemacht und immer wieder neues Werkzeug geholt“, berichtet der Geschädigte nach Analyse der Videos. Erst dann zertrümmerte der Einbrecher eine Glasscheibe mit einem Stuhl und entkam mit Tonne, Tresor und den darin aufbewahrten Tageseinnahmen sowie vielen, zum Teil persönlichen Dokumenten und Papieren.

Eine Reinigungskraft entdeckte den Einbruch gegen 6 Uhr als Erste und alarmierte den Chef, der umgehend die Polizei hinzuzog. Diese sicherte anschließend die Spuren. Jetzt hofft Peter Löber, dass jemand etwas gesehen hat und Hinweise geben kann. Denn der Täter muss sich insgesamt rund 75 Minuten im Cafe und auf der Terrasse an der Aa aufgehalten haben und dabei wahrscheinlich auch Lärm gemacht haben.

Es ist auch zu vermuten, dass der Unbekannte in der Nähe ein Auto abgestellt hatte. Denn er ging mehrmals weg, um neues Werkzeug zu holen. Zudem ist unwahrscheinlich, dass er mit der schweren Papiertonne in der Innenstadt einen weiten Weg zurückgelegt hat. Der Mann ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen. Während der gesamten Zeit trug er eine Atemschutzmaske.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert