CDU Bocholt-Mitte schlägt als neuen Namen „Weberplatz“ vor

Der CDU-Ortsverband Bocholt-Mitte spricht sich dafür aus, den Platz vor dem Kardinal-Diepenbrock-Stift an der Weberstraße in der Innenstadt formal zu benennen. Konkret schlagen die Christdemokraten vor, den Platz mit dem offiziellen Namen „Weberplatz“ zu versehen.

„Im Zuge des bundesweiten Wettbewerbes ‚Zukunftsstadt‘ haben sich zahlreiche Bocholterinnen und Bocholt mit der Neugestaltung des Platzes vor dem Diepenbrockstift beschäftigt und dabei ihre Vorschläge und Ideen in den Planungsprozess eingebracht. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist nicht nur eine deutliche Aufwertung des Platzes, sondern des gesamten Liebfrauenviertels. Nach der Fertigstellung der Baumaßnahmen ist es jetzt an der Zeit, dem neugestalteten Platz einen Namen zu geben. Für uns bietet sich hier der Name ‚Weberplatz‘ an, den wir den politischen Gremien vorschlagen werden“, so der stellvertretende Ortsverbandsvorsitzende Reinhold Kampshoff.

Die CDU wird für die nächste Sitzung des Bezirksausschusses Mitte einen entsprechenden Antrag vorbereiten, da der Bezirksausschuss nach der Zuständigkeitsordnung der Stadtverordnetenversammlung für die Benennung von Straßen und Plätzen alleinentscheidend verantwortlich ist.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News