Suche

CDU-Fraktion stellt Antrag zur Anbindung der Bocholter Schulen ans schnelle Internet

CDU-Fraktion stellt Antrag zur Anbindung der Bocholter Schulen ans schnelle Internet
all News slider

Im Rahmen eines Antrags für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung Anfang Februar fordert die CDU die Stadtverwaltung auf, alle Bocholter Schulen schnellstmöglich an das Glasfasernetz anzubinden und im Bereich der Innenstadt ein leistungsfähiges Funknetz aufzubauen.

„Das Thema ‚Digitale Bildung‘ wird in den nächsten Jahren immer weiter an Bedeutung gewinnen. Das Ziel der CDU ist es, die Bocholter Schulen im Hinblick auf die digitale Infrastruktur bestmöglich auszustatten, um den Schülerinnen und Schülern künftig einen entsprechend optimalen Zugang zu digitalen Bildungsangeboten zu ermöglichen. Der Anschluss der Schulen an das Glasfasernetz ist in diesem Zusammenhang unerlässlich, denn ohne eine Zugang zum schnellen Internet werden wir unsere Ziele nicht erreichen können“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Thomas Eusterfeldhaus.

Neben den städtischen Schulen möchte die CDU den Fokus auch auf den Bereich der Innenstadt legen. Trotz des inzwischen vorhandenen Angebots an „Freifunk-Stationen“ ist der WLAN-Empfang im innerstädtischen Bereich noch stark ausbaufähig. Da die Nachfrage nach einem mobilen Internetzugang immer weiter wächst, müssen auch hier zukunftsfähige Lösungen gefunden werden.

„Im Bereich der Mobilfunknetze findet zurzeit eine rasende Entwicklung statt, der wir uns kaum verschließen können. Mit erheblich höheren Datenraten und Kapazitäten als bisher nach der aktuell angebotenen 4G-LTE-Technik wird das 5G-Netz auch in Bocholt das Highspeed-Netz der Zukunft sein. Um im Bereich des Ausbaus des Funknetzes nicht den Anschluss zu verlieren, müssen wir in Bocholt schon zeitnah entsprechenden Maßnahmen in Angriff nehmen“, so Eusterfeldhaus abschließend

Ihre Schnellanfrage