CDU wählt neuen Vorstand – Kwiatkowski einstimmig bestätigt

Mit einem Durchschnittsalter von 33 Jahren hat die CDU Bocholt den jüngsten Parteivorstand aller Zeiten. Am vergangenen Donnerstag fand der 36. ordentliche Stadtparteitag statt. Die 81 anwesenden Mitglieder wählten im Stadthotel Bocholt unter anderem einen neuen Parteivorstand.

Zunächst begrüßte Lukas Kwiatkowski die Versammlungsteilnehmer. In seinem Bericht über die vergangene Vorstandslegislatur resümierte Kwiatkowski die erfolgreiche Arbeit des scheidenden Vorstandes und zog sein persönliches Fazit. „In den letzten drei Jahren hat die CDU Bocholt viele Erfolge feiern dürfen“, so Kwiatkowski, „zu diesen Erfolgen gehört mit Sicherheit auch die Kommunalwahl. Mit allen gewonnenen Stimmbezirken und der erfolgreichen Bürgermeisterwahl haben wir gesehen, dass eine Partei, die geschlossen und einig auftritt, den Wähler überzeugen kann. Dieses Ergebnis konnte die CDU Bocholt nur durch die Unterstützung vieler Mitglieder erzielen. Es ist wichtig, nicht nachzulassen, sondern am Ball zu bleiben. Vor allem: Jetzt alles geben, damit Hendrik Wüst Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen bleibt!“

„Ein weiterer Eckpfeiler war die Arbeitsgruppe ‚CDUfamily2030‘“, so Kwiatkowski, „in dieser Arbeitsgruppe haben wir uns mit der Frage auseinandergesetzt, wie wir als CDU dem Anspruch gerecht werden, den Querschnitt der Gesellschaft widerzuspiegeln. Also: Wie kann unsere Partei jünger, weiblicher und diverser werden? Und: Wie kann man ein politisches Ehrenamt mit dem Familienleben einfacher vereinbaren?“

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe stellte im Anschluss Christina Herbrand vor. Für sie spiele der Punkt Familienfreundlichkeit eine besondere Rolle. „Durch hybride (Vorstands-)Sitzungen kann Beruf, Familie und das politische Ehrenamt einfacher organisiert werden“, so Herbrand.

Während der Versammlung sprachen Ludger Dieckhues und Jule Wanders zum Jubiläumsjahr der Stadt Bocholt. Sie gingen auf vergangene und noch anstehende Veranstaltungen ein. Dabei zogen sie ein positives Zwischenfazit. Auch Bürgermeister Thomas Kerkhoff hielt ein Grußwort. Er resümierte dabei seine ersten eineinhalb Jahre im Amt.

Neben dem Vorsitzenden wurde auch der übrige Vorstand neu gewählt. Lukas Kwiatkowski wird zukünftig von Jannick Behrens, Martin Ebbing, Lina Henzen und Sophia Kampshoff vertreten. Das Amt der Schriftführerin übernimmt Anna-Lena Kiefmann. Zur stellvertretenden Schriftführerin wurde Christina Burhoff gewählt. Für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sind zukünftig Finn Hölter und Nico Opitz (stellvertretend) zuständig. Um die Mitgliederbetreuung wird sich Christina Herbrand kümmern. Unterstützt wird sie durch Wilhelm Schepers. Den Vorstand ergänzen Heinz-Werner Adämmer, Adnan Ali, Lukas Behrendt, Cornelia Boomers, Gisbert Bresser, Jonas Bühs, Mira Santos, Kai Enck, Helga Grunewald, Jan Hümmelink, Frank Ignaszak, Achim Krasenbrink, Andreas Lübberdink, Santos Reyländer, Martin Rudde, Werner Vogel und Michael Wiesmann als Beisitzer.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News