Dezember 8, 2022

Chilliger Sound im Beach-Club

Passend zur Sommerferienzeit bringt der nächste Termin der Reihe „Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland“ richtiges Urlaubsfeeling: Chillige Vibes in der Strandbar direkt am Wasser – und das hier im Münsterland: Die vier Musikerinnen von „KARANOON“ verbreiten am Sonntag, 18. Juli, am Beach-Club am Ibbenbürener Aasee mit ihrem Programm entspannte Atmosphäre und gute Stimmung. Das Konzert beginnt um 16 Uhr, Einlass ist ab 15 Uhr. Parkmöglichkeiten sind entweder am Aasee-Bad (An der Umfluth 99) oder am Aasee-Parkplatz an der Ledder Straße.

„KARANOON“ wurde von vier Musikerinnen aus Osnabrück gegründet: Marlene (Vocals, Keys), Sophie (Gitarre, Backingvocals), Hanna (Bass Backingvocals) und Monti (Drums). Jede bringt ihren individuellen Sound und Charakter mit, dazu mischen sich Inspirationen aus den aktuellen Strömungen des NeoSoul, RnB und HipHop. Seit Anfang 2019 wachsen die englischsprachigen Songs zu einem Gesamtsound der Band heran, der sich sehr natürlich und „smooth“ anfühlt und die Zuhörerinnen und Zuhörer geradezu hypnotisierend in einen Flow-Zustand versetzen. Nachdem sie einige Live-Sessions einzelner Songs aufgenommen haben, ist im Frühjahr ihre erste EP veröffentlicht worden.
Nachdem „Trompetenbaum & Geigenfeige“ bereits mehrmals in Ibbenbüren – im Botanischen Garten oder bei NaturaGart – zu Gast war, ist diesmal der Park am Ibbenbürener Aasee die passende Konzertlocation. Zur Musik können die Besucherinnen und Besucher den Aasee samt dazugehörigem Beach genießen und gemütlich in der Strandbaar sitzen. Vor und/oder nach dem Konzert empfiehlt sich ein Spaziergang auf dem neugestalteten Rundweg um den Aasee oder einfach eine entspannte Zeit auf dem rund 3000 Quadratmeter großen Beach mit feinstem Quarz-Sand und verschiedenen Lounge-Bereichen.

„Trompetenbaum und Geigenfeige“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der vier Münsterlandkreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie von Münsterland e.V.. Das Land NRW fördert die Musik-Reihe aus Mitteln der Regionalen Kulturförderung. Das Konzert in Ibbenbüren findet in Zusammenarbeit mit dem Beach-Club am Aasee und der Stadtmarketing Ibbenbüren GmbH statt.

Karten können in dieser Saison ausschließlich im Vorverkauf erworben werden. Es gibt keine Tageskasse. Der Eintritt zu den Konzerten kostet jeweils 12,50 Euro. Für Schüler, Studenten, Auszubildende gibt es ermäßigte Tickets (10 Euro), Kinder unter 10 Jahren haben freien Eintritt (auch Freikarte bitte online über das Ticketportal Reservix buchen!). Das Kartenkontingent ist in diesem Jahr begrenzt. Der Vorverkauf läuft online unter www.reservix.de. Telefonisch können Karten unter 0180/6700733 geordert werden (pauschal 0,20 Euro aus dem deutschen Festnetz; aus dem deutschen Mobilfunknetz 0,60 Euro).

Wichtige Hinweise zu den Konzerten vor dem Hintergrund der Corona-Bestimmungen:
Es wird keine Tageskasse geben. Tickets sind nur im Vorverkauf erhältlich. Sitzplätze können nur zu zweit nebeneinander oder im Familienverbund belegt werden. Die vorab bereitgestellten Stühle dürfen nicht verstellt werden. Einlass ist immer 60 Minuten vor Konzertbeginn. Auf dem Gelände muss der Mindestabstand von 1,5 Metern beachtet werden. Die Gäste werden gebeten, den Anweisungen der Veranstalter vor Ort zu folgen und sich nur innerhalb der ausgewiesenen Veranstaltungsfläche aufzuhalten. Die Namen und Kontaktdaten, die über das online-Ticketsystem erfasst werden, halten die Veranstalter nach dem Konzert noch vier Wochen lang vor, um die Konzertbesucherinnen und -besucher im Falle einer Corona-Infektion informieren zu können.
Aktuelle Informationen gibt es im Internet unter www.trompetenbaum-geigenfeige.eu oder beim Kreis Borken, Fachabteilung Kultur, Tel.: 02861/681-4283, E-Mail: kulturamt@kreis-borken.de. Auch am Veranstaltungstag ist diese Telefonnummer erreichbar.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News