City-WLAN offiziell in Betrieb genommen

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Mit der symbolischen Aktivierung der Zugangspunkte durch Thomas Kerkhoff und BEW-Geschäftsführer Jürgen Elmer ist heute das neue City-WLAN in Betrieb genommen worden. 18 Zugangspunkte, die zunächst an den stark frequentierten Orten wie dem Markt, dem Gasthausplatz, dem Neutorplatz und dem Ravardiviertel installiert wurden, sind direkt an das Glasfasernetz der BEW angeschlossen. Mit jeweils 16 Antennen haben sie genügend Kapazität, um auch höhere Nutzerzahlen mit schnellem Internet zu versorgen.

Für ihre Anbindung sind rund sechs Kilometer Glasfaser-Röhrchen in der Bocholter Innenstadt verlegt worden. Der freie Zugang zum Internet erfolgt einfach über die WLAN-Einstellungen des jeweiligen Endgerätes. Hier stehen zwei Varianten zur Wahl. Über die WLAN-Kennung „BEWspeed 2go FREE“ können Nutzerinnen und Nutzer mit einer Bandbreite von 10 Mbit/s vier Stunden lang kostenlos surfen. Die Datenmenge ist hierbei auf 500 MB begrenzt.

Maximalen Surfkomfort hingegen erhalten BEW-Stromkundinnen und -kunden mit der Variante „BEWspeed 2go PREMIUM“. Per Zugangscode aus der WattExtra-Bonuswelt wird der Service für ein Jahr freigeschaltet und bietet neben der höchstmöglichen Bandbreite ein unbegrenztes Datenvolumen.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp