Comics für den Frieden



Comics für den Frieden
Dreiteilige VHS-Reihe begeistert Comic-Fans

Da ging Comic-Fans das Herz auf: Drei Tage rund ums Thema Comic erlebten jetzt 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Bildungsreihe, die die Volkshochschule Bocholt-Rhede-Isselburg veranstaltete. U.a. der bekannte Comiczeichner Kim Schmidt gab Einblicke in seine Arbeit. Es ging aber nicht nur ums Zeichnen.

Die Reihe begann mit einem Vortrag unter dem Titel „Comics für den Frieden“. Darin ging es um die Zeichner von Superman Anfang der 1930-er Jahre in Amerika. Die Zuhörerinnen und Zuhörer begaben sich mit dem Referenten Dr. Torsten Caeners auf die Spuren des jungen Superman. Interessant: Sowohl christlich-jüdische Einflüsse wie auch Tendenzen, die Superman zu einem Superhelden für die amerikanische Mehrheitsgesellschaft werden ließ, traten hervor. Caeners schilderte anhand von Strongmen, Wanderzirkussen und Western die Entstehungsgeschichte des ersten klassischen Superhelden.

Zeichnerin über die Schulter geschaut

Schülerinnen und Schüler der Hohe-Giethorst Schule konnten die aufstrebende Comic-Art-Künstlerin Anna Aimée live bei der Arbeit erleben. Die Grundlage für die Entwicklung eines Charakters mit Persönlichkeit sei der Aufbau eines proportional richtig gezeichneten Körpers, verriet Aimée. Posen, Mimik und verschiedene Outfits – die Schülerinnen und Schüler griffen anschließend selbst zum Zeichenstift. Welche Superkraft hätte ich gern und welche besonderen Talente habe ich bereits im echten Leben, seien die Fragen, die bei der weiteren Entwicklung einer Figur eine Rolle spielten.

Der Workshop fand in Kooperation mit dem „Verein der Freunde und Förderer der VHS Bocholt-Rhede-Isselburg“ statt.

Comic-Zeichner Kim Schmidt zu Gast

Drittes Highlight war der Workshop mit dem prominenten Comic-Zeichner Kim Schmidt. Schmidt zeigte unter anderem, wie unterschiedliche Emotionen auf´s Papier gebracht werden.

Die Volkshochschule zog ein positives Fazit dieser Veranstaltungsreihe. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekamen Einblicke in die Kraft des Comiczeichnens und nützliche Tipps von Profis für die eigene kreative Entfaltung. Zudem erlangten sie eine differenzierte Sichtweise auf die sozialpolitische Bedeutung von Superhelden-Comics“, hieß es.

Über Anna Aimée: Geb. 1995, Master-Studentin mit Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes an der Hochschule für angewandte Wissenschaften in Hamburg

Über Dr. Torsten Caeners: Geb. 1976, lehrt er Sprach- und Literaturwissenschaften an der Uni Duisburg-Essen. Insbesondere forscht und lehrt Caeners als Kulturwissenschaftler zu populärkulturellen Themen.

Über Kim Schmidt: Comiczeichner, Autor, Kinderbuchillustrator und Norddeutscher. Seine Themen sind Land und Leben zwischen den Meeren. Seine Comics heißen Local Heroes, Öde, Kleiner Thor und Gorm Grimm. Für die bekannte Reihe „Drei ???-Kids“ zeichnet er Illustrationen und Comicbücher.

Dr. Torsten Caeners

Dr. Torsten Caeners

Gruppenbild mit Kim Schmidt

Gruppenbild mit Kim Schmidt

Anna Aimée – Comic

Anna Aimée – Comic

Anna Aimée – Comic

Anna Aimée – Comic

Anna Aimée – Comic

Anna Aimée

Anna Aimée – Comic

Anna Aimée – Comic

Anna Aimée – Comic

Quelle: Stadt Bocholt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert