Corona-Großtestung in Bocholt: Alle Proben sind negativ

Corona-Großtestung in Bocholt: Alle Proben sind negativ
all Corona
___STEADY_PAYWALL___

Das Kreisgesundheitsamt Borken hat, wie mitgeteilt, in dieser Woche seine Aktion zur Testung der Belegschaften der fleischverarbeitenden Industrie im Kreis Borken auf das Coronavirus fortgesetzt. Am Dienstag nahm das DRK dazu bei 192 Beschäftigten in Bocholt, am Mittwoch bei 179 in Ahaus-Alstätte und bei 81 in Legden Proben.
Am Donnerstag (14.05.2020) erhielt das Kreisgesundheitsamt dann die Ergebnisse aus Bocholt: Alle 192 dort genommenen Proben sind negativ. Das bezieht sich auf die Beschäftigten der dortigen Schlachtbetriebe ebenso wie auf die ebenfalls beprobten Amtsveterinäre und Fleischbeschauer. “Das sind gute Nachrichten aus Bocholt”, freut sich Landrat Dr. Kai Zwicker. “Das ist ein wichtiger Schritt, aber wir müssen abwarten, wie nun die Ergebnisse aus Ahaus und Legden ausfallen.”
Der Kreis Borken verfolgt mit seinem Vorgehen den Ansatz, zielgerichtet die Mitarbeiter in deren Betrieben zu testen. Das gehe deutlich schneller, als jeweils in eine Vielzahl von Einzelunterkünften zu fahren, betont Landrat Dr. Kai Zwicker. Die betroffenen Unternehmen seien selbst sehr daran interessiert, rasch Klarheit zu bekommen und würden daher in kooperativer Weise dieses Verfahren unterstützen. Dafür dankt der Landrat genauso wie für die Mitwirkung des DRK, das die Testungen mit vielen Einsatzkräften durchführt. Im Falle positiver Testergebnisse nimmt das Kreisgesundheitsamt sofort Kontakt zur jeweiligen Ortsbehörde auf und stellt auch die Kontaktpersonen der 1. Kategorie unter Quarantäne. Hierbei wird auch das Wohnumfeld der Betroffenen in den Blick genommen.

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.