August 14, 2022

Coronainzidenz: Kreis Borken inzwischen deutschlandweit auf Rang vier

Der Kreis Borken hat mit inzwischen 2.824,7 deutschlandweit die vierthöchste Corona-Inzidenz und führt in der Statistik die NRW-Rangliste deutlich an. 412 Todesfälle wurde im Zusammenhang mit Covid 19 inzwischen registriert, vier mehr als gestern. Damit starben seit Anfang März 43 Menschen – so viele wie nie zuvor. 1662 Neuinfizierte kamen innerhalb eines Tages hinzu. Hotspot ist nach wie vor Bocholt, wo die Zahlen weiter stark steigen.

In den fünf Krankenhäusern iim Kreis befinden sich derzeit sieben COVID-19 Patienten in intensivmedizinischer Behandlung. Davon wird ein Patient invasiv beatmet. Der Anteil der COVID-19 Patienten an den insgesamt 71 betreibbaren Intensivbetten beträgt 10 Prozent. Die Belegungsrate aller Intensivbetten (nicht nur COVID-19) beträgt aktuell 85 Prozent.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News