Januar 29, 2022

Coronavirus – Omikron-Variante: erster bestätigter Fall im Kreis Borken

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

362 Personen aus Bocholt sind derzeit mit dem Coronavirus infiziert, 345 waren es noch gestern.
Im gesamten Kreis Borken sind es 1.761 Personen. Darunter befindet sich auch ein jetzt bestätigter Fall mit der Omikron-Variante. Bei der damit infizierten Person handelt es sich um eine Reiserückkehrerin aus Südafrika, die sich seit ihrer Einreise in Quarantäne befindet. Das gilt auch für ihre Kontaktpersonen.

Die “7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz NRW” beträgt 4,88. Die “7-Tage-Inzidenz“ beträgt laut Berechnung des Robert-Koch-Institutes 236,9.

Zur Situation in den Krankenhäusern im Kreisgebiet, die COVID-19-Patienten behandeln, liegen uns heute (09.12.2021) folgende Informationen des Klinikums Westmünsterland für dessen Krankenhaus-Standorte Ahaus, Bocholt, Borken und Stadtlohn vor. Stationär behandelt werden dort derzeit 37 Patienten, davon 6 auf der Intensivstation. 70 Intensivbetten (55 aktuell betriebene Betten plus 15 zuschaltbare Betten im Bereich der Intensivüberwachung) stehen im Bereich des Klinikums Westmünsterland zur Verfügung. Im St. Antonius-Hospital Gronau werden derzeit 5 Patienten, davon 2 auf der Intensivstation, behandelt. Insgesamt stehen dort 16 Intensivbetten zur Verfügung, 7 können im Notfallszenario noch ergänzt werden.

blank
Detailed close-up of novel corona virus germs causing covid 19 disease. 3D render of microbes pandemic. Medical concept of illness spreading.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

WhatsApp-Schlagzeilen

Senden sie eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken). Wenn Sie keine Nachrichten mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.

× E-Mail- und WhatsApp-News