November 29, 2021

Daumen hoch: Ehrenamtliche Corona-Hilfe organisiert sich über Facebook

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

blank

Eine Facebook- Gruppe bietet in Bocholt Hilfe für über 60-Jährige und Menschen der Risikogruppe mit Vorerkrankungen an. Wie Anne Beckmann, Moderatorin der Facebook- Gruppe “Corona- Hilfe- Bocholt” im Gespräch mit Made in Bocholt erklärte, gibt es bereits 180, die sich ehrenamtlich engagieren möchten und ihre Hilfe anbieten.

Insbesondere den Älteren, die zur Risikogruppe gehören, sich in häuslicher Quarantäne befinden oder sich aus Angst vor dem Virus nicht mehr trauen das Haus zu verlassen, soll geholfen werden. Ob Einkäufe, Besorgungen aus der Apotheke oder das Gassi gehen mit dem Hund – all das soll durch die ehrenamtlichen Helfer erledigt werden.

Es sei sehr schön zu sehen, wie schnell sich die Anzahl derer, die helfen möchten, vermehrt und wie groß das ehrenamtliche Engagement seo, so Jens Steverding, Gründer der Gruppe. Für Menschen, die kein Internet haben, insbesondere ältere Menschen, ist es nämlich sehr schwierig Hilfe zu bekommen.

Deshalb haben sich die IBENA Textilwerke angeboten eine Telefon-Hotline einzurichten. Unter 02871-287381 soll jeder, der Hilfe benötigt, anrufen können, damit die weitere Vorgehensweise besprochen werden kann. Die ehrenamtlichen Helfer veranlassen dann alles weitere.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp