Dax am Mittag weiter freundlich – defensive Branchen gefragt



Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) Der Dax ist am Freitag nach einem bereits freundlichen Start in den Handelstag bis zum Mittag weiter im Plus geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 18.805 Punkten berechnet, 0,6 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.

„Der Dax kann am Freitag seine Kursrekorde weiter ausbauen und arbeitet sich im Handelsverlauf bis auf das Kursniveau von 18.830 Punkten hoch“, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow. „Getragen wird der Deutsche Aktienindex insbesondere von den wenigen Technologieunternehmen, den Versicherungsunternehmen und den defensiven Branchen.“

„Weniger gefragt sind die zyklischen Automotiveunternehmen nachdem heute nach Toyota, Honda nun auch Nissan mit unter den Erwartungen gelegenen Quartalszahlen aufgewartet hatte. Der Automotive-Sektor steckt einmal mehr in einer Absatzschwäche und diese zieht sich durch alle Autoklassen.“ Am Nachmittag werde das US-Verbrauchervertrauen der Uni Michigan noch einmal für Aufsehen sorgen können. Insgesamt scheine der Handel jedoch vorerst in ruhigen Bahnen zu verlaufen, so Lipkow.

Der Goldpreis konnte deutlich profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 2.374 US-Dollar gezahlt (+1,2 Prozent). Das entspricht einem Preis von 70,81 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 84,36 US-Dollar, das waren 48 Cent oder 0,6 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse – via dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert