Dax bleibt am Mittag in Rekordnähe – dünner Feiertagshandel



Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) Der Dax hat sich an Christi Himmelfahrt nach einem bereits positiven Start in den Handelstag bis zum Mittag in der Nähe seines bisherigen Rekordhochs gehalten gehalten. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 18.560 Punkten berechnet, 0,3 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.

An der Spitze der Kursliste standen die Anteilsscheine von der Deutschen Post, von Henkel und von Infineon. Am Ende rangierten Zalando, Fresenius, und Continental sowie auch die Aktien von Mercedes-Benz, der Allianz und von Vonovia, die am Donnerstag aber jeweils mit einem Dividendenabschlag gehandelt werden.

„Der Dax bewegt sich am Donnerstag in einer stabilen Seitenlage knapp unterhalb seines Rekordkursniveau“, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. „Der Feiertagshandel gestaltet sich erwartungsgemäß dünn und die Investoren versuchen sich mit selektiven Käufen in den Aktien von der Deutschen Post, Infineon und Henkel über den Tag zu retten.“

Insgesamt zeigten sich kaum nennenswerte Kursbewegungen im Gesamtmarkt. „Auch die US-Vorbörse zeigt sich vor den US-Arbeitsmarktdaten eher abwartend und liegt leicht im Minus“, so Lipkow. Es zeichne sich ein „tendenziell unspektakulärer Handelstag“ ab, fügte er hinzu.

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Donnerstagmittag etwas schwächer: Ein Euro kostete 1,0736 US-Dollar (-0,13 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9315 Euro zu haben.

Der Ölpreis stieg unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 12 Uhr deutscher Zeit 84,15 US-Dollar; das waren 57 Cent oder 0,7 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Frankfurter Börse – via dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert