Dax legt am Mittag zu – Adidas im Aufwind



Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) Der Dax hat sich am Mittwoch nach einem leicht positiven Start in den Handelstag bis zum Mittag weiter ins Plus gearbeitet. Gegen 12:30 Uhr wurde der Leitindex mit rund 17.890 Punkten berechnet, 0,7 Prozent über dem Schlussniveau vom Vortag.

Die deutlichsten Zuwächse von zwischenzeitlich über acht Prozent konnten die Aktien von Adidas verbuchen. Die vorläufigen Zahlen zum ersten Quartal sorgten bei den Anlegern offenbar für eine positive Überraschung. Der Sportartikelhersteller konnte einen klaren Gewinnzuwachs vorweisen und hob seine Prognose an. Am Ende der Kursliste rangierte dagegen Continental. Die Zahlen des Autozulieferers enttäuschten die Börsianer.

„Die Marktteilnehmer setzen insbesondere auf die Aktien von Adidas und den Finanztiteln“, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow. Die Banken und Versicherungswerte profitierten derzeit sowohl von dem höheren Zinsniveau als auch den gestiegenen Aktienkursen und höheren Handelsaktivitäten. „Weniger gesucht sind dagegen die Titel von Continental, Rheinmetall, Sartorius und Infineon.“

Es müsse sich erst noch zeigen, ob der Dax nun tatsächlich seine Kurskorrektur beendet habe und sich wieder in Richtung des Kursbereichs oberhalb von 18.000 Punkten entwickeln werde. „Nicht ganz unwesentlich werden dabei die weiteren Handelsentwicklungen an den US-Aktienmärkten sein“, so Lipkow.

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Mittwochnachmittag stärker: Ein Euro kostete 1,0646 US-Dollar (+0,25 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9393 Euro zu haben. Der Ölpreis sank unterdessen: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 89,13 US-Dollar, das waren 89 Cent oder 1,0 Prozent weniger als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Foto: Anzeigetafel in der Frankfurter Börse – via dts Nachrichtenagentur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert