Dax rutscht am Mittag leicht ins Minus – kaum Impulse



Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) Der Dax ist am Montag nach einem verhaltenen Start bis zum Mittag leicht ins Minus gerutscht. Gegen 12:35 Uhr wurde der Index mit rund 16.005 Punkten berechnet, was einem Abschlag von 0,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag entspricht. An der Spitze der Kursliste rangierten Sartorius, die Post und Fresenius entgegen dem Trend im Plus, die größten Abschläge gab es bei BASF, Rheinmetall und der Porsche-Holding.

„Der deutsche Aktienindex ist zum Wochenstart insbesondere durch Gewinnmitnahmen und einem impulslosen Handel geprägt“, sagte Marktexperte Andreas Lipkow. „Die Marktteilnehmer nehmen insbesondere bei den Aktien von BASF und Rheinmetall Kursgewinne mit.“ Das Gewinner- und Verliererfeld sei „sehr heterogen“ und es ließen sich kaum spezielle Schwerpunkt-Branchen erkennen.

„Die Investoren sind eher vorsichtig und sehr selektiv, da sich die Datenlage zum Jahresende weiter ausdünnt und die Impulse zunehmend weniger werden.“ Die Jahresendrallye werde in diesem Jahr im Dezember wahrscheinlich von den bisherigen Favoriten beschleunigt werden, so Lipkow. „Somit trennen sich die Marktteilnehmer im Vorfeld bereits von den potentiellen Verliereraktien.“

Foto: Frankfurter Börse – über dts Nachrichtenagentur

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert