Defibrillator-Schulungen in 15 DRK-Ortsvereinen

Defibrillator-Schulungen in 15 DRK-Ortsvereinen
all

Kreis Borken (drk-press). Das Rote Kreuz im Kreis Borken und das Bocholter Unternehmen 1A-Medizintechnik veranstalten in dieser Woche öffentliche Schulungen mit Defibrillatoren. Sie können im Notfall Menschenleben retten. Die Info-Veranstaltungen finden zeitgleich alle am kommenden Freitag, 14. Februar, ab 19 Uhr in den DRK-Ortsvereinen statt, teilt der DRK-Pressedienst mit.
Jürgen Rave, Leiter der DRK-Rettungsdienstschule in Borken, sowie Ortwin Dördelmann, Erste-Hilfe-Beauftragter, betonen in der Pressemitteilung: „Es ist uns eine Herzensangelegenheit, dieses Thema möglichst breit zu streuen. Wir möchten Firmen, Vereine und Nachbarschaften ermutigen, das Projekt zu unterstützen und ein solches lebensrettendes Gerät Ersthelferinnen und Ersthelfern zugänglich zu machen.“

Ein Defibrillator ist ein medizinisches Gerät zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen. Sie sind besonders für die Erste Hilfe durch Laien- und Ersthelfer geeignet. Zum Schulungszweck bietet das Rote Kreuz am Freitag in folgenden Ortsvereinen öffentliche Info-Veranstaltungen an: Gronau, Nienborg-Heek, Ahaus, Vreden, Legden, Stadtlohn, Südlohn, Gescher, Heiden, Reken, Raesfeld, Borken, Bocholt, Rhede sowie Isselburg. Eine Anmeldung ist erforderlich, telefonisch oder per E-Mail, so das Rote Kreuz: Rotes Kreuz im Kreis Borken, Telefon 02861/8029-133 oder ausbildungszentrum@drkborken.de.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.