Defibrillator vor der Tourist Info in Bocholt installiert

Defibrillator vor der Tourist Info in Bocholt installiert
all

Bocholt. Am Donnerstag, 30. Juli 2020, wurde auf der Nordstr. 14 In Bocholt vor der Tourist Info ein öffentlich zugänglicher Defibrillator installiert. Damit kann in der Innenstadt rund um die Uhr barrierefrei auf einen „Defi“ im Notfall zugegriffen werden, wenn z.B. in den Citystraßen der Bochol-ter Innenstadt ein kardiologischer Notfall eintritt. Die Bedienung des Gerätes wird dabei für jeden Ersthelfer verständlich vorgegeben, womit schnelle Hilfe im Notfall durch jedermann gegeben ist.
Ein automatisierter externer Defibrillator (AED, auch Laiendefibrillator oder kurz Defi) ist ein medi-zinisches Gerät zur Behandlung von defibrillierbaren Herzrhythmusstörungen durch Abgabe von Stromstößen. Automatisierte externe Defibrillatoren sind durch ihre Bau- und Funktionsweise be-sonders für Laienhelfer geeignet. Hierbei erkennen die Geräte ohne Zutun der Ersthelfer, ob eine Schockgabe nötig und sinnvoll ist. Damit wird eine Fehlbedienung verhindert. Je nach Bauweise wird entweder automatisch oder auf Knopfdruck („halbautomatisch“) ein Schock abgegeben. Die Energie, welche beim Schock abgegeben wird, wird ebenfalls durch den AED bestimmt. So müssen Ersthelfer lediglich auf die meist akustischen Anweisungen achten wie z. B. das Durchführen der Herz-Lungen-Wiederbelebung oder während der Rhythmusanalyse oder der Schockgabe das Ein-stellen der Herzdruckmassage (und ggf. Abstand zum Patienten nehmen). [Quelle: Wikipedia]
„An dem Projekt arbeiten wir seitens Stadtmarketing zusammen mit dem Bocholter Unternehmen 1A Medizintechnik GmbH seit Ende 2019 und haben es nun im Private-Public-Partnership umgesetzt, was mich total freut,“ sagt Ludger Dieckhues, Geschäftsführer von Stadtmarketing und Wirtschafts-förderung in Bocholt. „Dabei geht es nicht in erster Linie um Attraktivität in der Innenstadt aber eben doch um Qualität, Sicherheit, Gesundheit und vielleicht einfach um ein gutes Gefühl für die Innen-stadtbesucher, dass solch ein Defi vor Ort einfach und schnell einsetzbar ist.“

Jens Grotstabel von 1A Medizintechnik hatte sich für die Installation eines solchen AED-Gerätes in der Innenstadt eingesetzt. Diverse Schulungen und Infoveranstaltungen für Unternehmer führte der Marketingleiter des Bocholter Unternehmens zum Umgang mit einem Defibrillator durch. „Über sol-che Hilfsmaßnahmen informieren ist sehr wichtig, die leichte Handhabung zu beschreiben! Vor allem aber ein solches Projekt dann z.B. in der Innenstadt öffentlich zugänglich auch umzusetzen war uns gemeinsam mit dem Stadtmarketing eine echtes Anliegen,“ beschreibt Jens Grotstabel die Motiva-tion zu diesem PPP-Vorhaben. „Die meisten AED-Geräte sind in Unternehmen installiert, wo sie wäh-rend der Arbeitszeit helfen können, aber eben nicht rund um die Uhr zugänglich sind.“
Die Mitarbeiterinnen der Tourist-Info werden in den nächsten Wochen noch für die Bedienung des Defibrillators speziell geschult, damit sie im Zweifel zu Öffnungszeiten auch helfen können. Und beim verkaufsoffenen Sonntag „Bokeltsen Treff“ am 27.9.wird es vor der Tourist Info auf der Nordstr. eine öffentliche Schulung und Präsentation von AED-Geräten durch 1A Medizintechnik und Stadtmarketing geben.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.