Made in Bocholt startet ein neues und bislang in der Stadt einmaliges journalistisches Nachrichtenangebot. „Wir durchforsten jeden Morgen die Zeitungen, Magazine, Pressemitteilungen, Newsletter, Internetseiten und sozialen Medien der Stadt, fassen die wichtigsten Dinge kompakt in wenigen Zeilen digital zusammen und senden diese täglich ab 7 Uhr pünktlich zum Frühstück per Email oder WhatsApp aufs Handy oder den Rechner“, erläutert Gründer und Journalist Berthold Blesenkemper. „Der #TAG in Bocholt“, so der Name des Services, kann ab sofort kostenlos abonniert werden. Mehr Infos auf der Internetseite madeinbocholt.de oder bei Facebook.

„Der #TAG in Bocholt“ ist immer und überall verfügbar. Journalisten suchen, bewerten und sortieren medienübergreifend die Nachrichten nach Bedeutung. So entsteht ein umfassendes, gleichzeitig aber auch extrem kompaktes Angebot. Wer mehr lesen oder anschauen möchte, der kann die Links zu den Originalquellen nutzen. Zum Start sind eine stichpunktartige Zusammenfassung, Wetternews sowie die Rubriken „Das sollten Sie wissen“ sowie „Und dann war da noch“ geplant.  Die Presse- und Medienschau schließt mit dem  Spruch, Tipp, Witz, Video, Zitat oder Netzfundstück des Tages.

Finanziert wird der „Der #TAG in Bocholt“ durch Werbung. „Lokale Nachrichten-Newsletter sind ein hervorragender Anzeigenplatz, weil die Reichweite und die Öffnungsquote der Emails wegen der interessanten Inhalte und des hohen Lesernutzens sehr groß sind. Eine direkte Verlinkung zur Kundenwebseite garantiert zudem eine hohe Interaktionsquote“, erläutert Berthold Blesenkemper. Die tägliche Erscheinungsweise und digitale Auslieferung erlaubt schnelle und spontane Schaltungen. Angeboten werden klassiche Bannerwerbung, aber auch zwei- bis dreizeilige Texthinweise auf Events, freie Stellen oder Tagesangebote.