Oktober 17, 2021

Deutsch-Niederländisches Jugendfestival mit Pfadfindertreffen „Scouts Park“

ArabicChinese (Simplified)DutchEnglishFrenchGermanItalianSpanishTurkish

Das erste deutsch-niederländische Jugendfestival mit Pfadfindertreffen fand jetzt in Bocholt statt. Deutsche und niederländische Jugendliche tauschten sich über die Unterschiede der Pfadfinderarbeit in ihren Ländern aus und entwickelten neue Ideen für den Jugendaustausch. Ein Konzert mit drei Bands aus drei Ländern (Beglien, Niederlande, Deutschland) in der Alten Molkerei rundete das Programm ab.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Elisabeth Kroesen empfing die deutschen und niederländischen Jugendlichen im Europa-Haus Bocholt. Sie freute sich, dass sie nach langer Zeit der Einschränkungen mit dieser Jugendgruppe zum zweiten Mal in diesem Jahr Gäste aus zwei Nationen begrüßen durfte. Sie stellte ihnen die Stadt Bocholt vor und wünschte ein erfolgreiches Wochenende.

Nach ihrem Grußwort lernten die Jugendlichen sich bei verschiedenen Spielen kennen. Ganz nach dem Motto “Jede und jeder in seiner eigenen Sprache” versuchten alle, sich miteinander zu verständigen und zu sprechen. Lustig wurde es, als in 40 Sekunden Bilder von einem bis dahin unbekannten Nachbarn zu malen. Bei einem gemeinsamen Stadtrundgang zeigten die deutschen Gastgeberinnen und Gastgeber ihren niederländischen Gästen die Europastadt Bocholt.

Am Samstagmorgen haben sich die Jugendlichen über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Pfadfinderarbeit in den beiden Ländern unterhalten. Schnell zeigte sich, dass sich die niederländischen Scouts und die deutschen Pfadfinder eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit gut vorstellen können. So kam die Idee eines gemeinsamen Lagers genauso auf, wie der gegenseitige Besuch bei den Leiterrunden. Auch die Ausweitung der grenzüberschreitenden Begegnung, z. B. auf Kinder ab sieben Jahren, ist für die jungen Leute vorstellbar.

Ein besonderes Highlight an diesem deutsch-niederländischen Begegnungswochenende war das Konzert am Samstagabend in der “Alten Molkerei”. Hier spielten drei Bands aus drei verschiedenen Nationen – Niederlande, Belgien und Deutschland. Zu Beginn trat die niederländische Band “Dan Mango & Friends” mit eigenen Songs auf. Danach heizte die Musikschulband “SNOP” mit Coversongs die Stimmung an.

Zum Schluss sorgte die Band “Paper Planes” aus der gleichnamige belgischen Partnerstadt Bocholt mit ihren eigenen und Coversongs dafür, dass die zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörer einen tollen Rock-Pop-Rap-Abend mit jungen Nachwuchsbands genießen konnten. Eine sonntagmorgendliche Abschlussreflexion beendete das grenzüberschreitende Jugendfestival. Und eines ist für die jungen Leute gewiss – es sollte nicht die letzte deutsch-niederländische Begegnung gewesen sein. Gefördert wurde dieses Projekt im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).

- Werbung -

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×

Hallo!

wir senden Ihnen täglich ab 19 Uhr eine Schlagzeilenübersicht per WhatsApp. Dazu müssen Sie lediglich eine WhatsApp mit dem Begriff "START" an Berthold Blesenkemper (unten klicken) schicken. Wenn Sie keine Nachricht mehr erhalten möchten, senden Sie einfach STOPP.  Oder nutzen Sie unseren ausführlichen NEWSLETTER "Der #Tag in Bocholt", der jeden Morgen um 7 Uhr per E-Mail versendet wird.

× Schlagzeilen per WhatsApp