Deutscher Wetterdienst warnt vor Glatteisbildung



In der Nacht zum Montag kommt von Südwesten und Westen gefrierender Regen mit verbreiteter Glatteisbildung auf. Dabei kann es laut Deutschen Wetterdienst vorübergehend zu Eisansatz kommen. Allgemein kann es zu Einschränkungen im Straßen- und Schienenverkehr kommen. Erst zum Montagvormittag hin entspannt sich die Situation allmählich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert