Dialekt als Medizin in der Betreuung

Dialekt als Medizin in der Betreuung
Regio

Kreis Borken / Dinxperlo. Die Arbeitsgemeinschaft Achterhoek-Westmünsterland lädt zum “Tag des Platt” ein: Am Samstag, 26. Oktober, findet er im Kulturhaus in Dinxperlo, Maurits Prinstraat 6, statt. Der Tag beschäftigt sich diesmal mit dem Thema “Dialekt als Medizin in der Betreuung”: Die Bedeutung von Muttersprache nimmt insbesondere bei demenzkranken Menschen, aber auch bei älteren, kranken und pflegebedürftigen Personen zu. Die Ansprache in der Muttersprache – hier ist es oft die Regionalsprache Niederdeutsch – vermittelt Wertschätzung. Und sie kann ein Schlüssel sein, um Erinnerungen zu aktivieren, die sich als Anknüpfungspunkte für die Biografiearbeit anbieten. Aus verschiedenen Blickwinkeln wird das Thema nun beim diesjährigen “Tag des Platt” beleuchtet. Beginn ist um 9.30 Uhr. Eingeladen sind alle Freunde des Plattdeutschen aus dem deutsch-niederländischen Grenzraum.
Nach einem kurzen Empfang mit Kaffee eröffnet Diana Abbink von der Stichting Achterhoek-Westmünsterland das Programm. Dann greifen verschiedene Referentinnen und Referenten das Thema “Dialekt als Medizin in der Betreuung” auf: So informiert Jolien Makkinga vom Meertens Instituut und der Universiteit Maastricht, ebenso Susanne Biallas (Leitung Ambulante Pflege und Soziale Dienste beim DRK Borken) und Heinz Eming (Autor und Sprecher plattdeutscher Mundart) aus Borken sowie Thea Meinen, Koordinatorin für die Betreuungsangebote im Wohnsorgezentrum Careaz Dr. Jenny in Dinxperlo. Anschließend ist Gelegenheit, über das Thema zu diskutieren. Die musikalische Begleitung übernimmt das “Gelegenheitsduo Ali” (Hans Beernink und Frans van Gorkum).
Um 12.30 Uhr steht ein gemeinsames Mittagessen auf dem Programm. Ab 13.30 Uhr wird für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Rundgang zur Grenze mit kurzen Besichtigungen des Wohnsorgezentrums Careaz Dr. Jenny in Dinxperlo (NL) und des Pflege- und Wohnhauses “Bültenhaus” in Suderwick (D) angeboten. Die beiden Einrichtungen für Senioren, Menschen mit Behinderungen und chronisch Kranke kooperieren. Besichtigt wird auch das deutsch-niederländische Begegnungszentrum “Die Taverne”, das sich in einer Brücke über der Grenze befindet und die beiden Einrichtungen verbindet. Auch das Grenslandmuseum Dinxperlo kann besucht werden.
Der “Tag des Platt” wird von der Arbeitsgemeinschaft Achterhoek-Westmünsterland gemeinsam mit dem Kulturkreis Schloss Raesfeld, dem “Dialectring Achterhoek en Liemers”, dem kult Westmünsterland, der Kreisheimatpflege Borken, dem Heimatverein Suderwick und der Stichting Bewaar’t Olde Dinxperlo veranstaltet.
Anmeldungen sind bis Samstag, 19. Oktober, bei der Kreisheimatpflege im kult in Veden unter Tel. 02564/9899110 oder per Mail an heimatpflege@kreis-borken.de möglich. Die Teilnahme an der Tagung mit Getränken und Mittagessen kostet 12,50 Euro. Parkmöglichkeiten gibt es rund um das Kulturhaus.
Hinweis an die Redaktionen:
Sie sind herzlich eingeladen, den “Tag des Platt” am Samstag, 26. Oktober, in Dinxperlo zu besuchen. Ansprechpartner vor Ort ist für Sie Antonius Böing von der Geschäftsstelle der Kreisheimatpflege Borken.

Made in Bocholt

Über Made in Bocholt

Made in Bocholt ist ein Nachrichtenportal. Die hier veröffentlichen Artikel bestehen aus Pressemitteilungen verschiedener Quellen sowie aus Autorenbeiträgen, die in der Regel durch Namensnennung angezeigt werden.